Reviews no image

Veröffentlicht am 7.06.2010 | von Dorota

0

JAMIE LIDELL – Compass

jamielidell_compass

now I know
the only compass that I need
oh, is the one
leads back to you

(Jamie Lidell – Compass)

Ein wenig untypisch für die Bedroomdisco wird es bei der heutigen CD Kritik. Kaum Ansätze von Indie Gitarren und elektronischer Bassauslastung. Man sollte aber auch einmal über den Tellerrand schauen und das können wir mit Jamie Lidell und seinem Album „Compass“ probieren.

Jamie Lidell ist kein Unbekannter in der Musikszene. Diverse Alben und EPs konnten schon unter seinem Namen den Weg zu den Fans finden. Jetzt ist „Compass“ veröffentlicht und führt uns in die Richtung von Soul, Pop und minimalen Ansätzen von Electronica. Wilde Mischung? Ja, aber es funktioniert.

Objektiv betrachtet ist es ein gut produziertes Album, ganz ohne Zweifel. Das Bedürfnis den Kopf ab und zu zum Takt mitnicken zu lassen ist groß. Die Arrangements sind oft weitaus komplexer als mancher Indie Song und durch die besonders positive Stimmung (wir sehen jetzt mal von den Liedern ab, die hier groß von Liebeskummer und so nem Kram handeln) könnte man die Platte fast als gute Laune-Sommer-Untermalung bezeichnen. Der passende Song dazu: „Your Sweet Boom„, welches mich von Anfang an als Fan hatte. Abwechslung findet auch genügend statt. Wer hier also denkt, nur weil Soul in der Beschreibung steht, dass hier durchgängig angebetet und geschmachtet wird, der hat sich in diesem Album geirrt. „You Are Waking“ fällt da nämlich schonmal komplett raus. Weitere Titel, die mit Sicherheit nicht nur einmal angehört werden: Compass, Gypsy Blood, Coma Chameleon.

Lässt man die Subjektivität miteinfließen wird es für Jamie Lidell schon etwas schwieriger. Das Album passt eigentlich gar nicht auf die Indie/Elektro verwöhnten Ohren. Da tut man sich doch etwas schwer das Album komplett zu hören und sich mit den Titeln auseinander zu setzen. Zusammenfassend kann man nur sagen: ich war definitiv überrascht. Und auch wenn ich das Album nicht als das ÜBER-ALBUM des Jahres bezeichnen würde, kann ich sagen: wer sich auch mal an anderen Musikgenres ausprobieren möchte, bekommt mit „Compass“ den richtigen Weg angezeigt.

3-4von5111

Jamie Lidell – Compass
VÖ: 7. Mai 2010, WARP
www.myspace.com/jamielidell
http://jamielidell.com/

Jamie Lidell – The Ring

httpv://www.youtube.com/watch?v=Z4dhMIz3jvc

Tags: , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV