Reviews no image

Veröffentlicht am 26.08.2010 | von Dorota

0

ZOLA JESUS – Stridulum II

6252___stridulum-ii

It’s not easy to let it all go
But once in a while it’s good for your soul
So don’t let it get you down
Cause in the end, you’re on your own

(Zola Jesus – I Can’t Stand It)

Hall, düsterer Elektro-Pop und eine Opernstimme: so wäre das Album von Nika Roza Danilova alias Zola Jesus zu beschreiben. „Stridulum II“ nennt sich das Werk, welches durchaus dem nächtlichen Spaziergang durch den Wald mehr Nervenkitzel verleihen kann, wenn man sich mal nicht so sehr auf die Texte konzentriert. Diese sind dann doch eher von Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit durchtränkt, da fällt es schwer morgens überhaupt das Bett zu verlassen. Ob das der richtige Einfluss für junge Menschen ist? 😉

Letztes Jahr gab es das Debüt „The Spoils“ (leider nie bei uns erschienen) und obendrauf noch die EP „Stridulum„. Dickes Plus für die fleißige blonde Wisconsinerin (schreibt man das so?)! Neun Tracks die sich wahnsinnig ähneln, die alle auf Melancholie und den gleichen Synthie/Drumbeat bauen. Nicht grad sehr abwechslungsreich. Man könnte es mit Bat For Lashes vergleichen…könnte, denn Bat For Lashes ist allein wegen des Abwechslungsreichtum und der damit erzeugten Spannung um Längen besser. Obwohl Nika Roza Danilova ausgebildete Opernsängerin ist, was die Musikalität der Frau im Vergleich zu manch Anderem aufwertet, startet das Album nicht voll durch.

Schade, denn ich selbst bin großer Fan von Schwermut und Trübsal blasen im Stil von Soap & Skin, wieder ein Vergleich, den man ziehen könnte, allerdings ist der düstere Anklang und gewollte Soundteppich mit aufgedrehtem U-Bahn Tunnel Hall Preset auf die Dauer eben etwas eintönig und macht nur schwer Lust auf mehr. Stabiles Album, könnte aber noch so viel größer sein…hoffentlich das nächste Mal.

Lieblingslieder: I Can’t Stand It, Sea Talk, Lightsick

3von551

Zola Jesus – Stridulum II

VÖ:  20. August 2010, Souterrain Transmissions
www.myspace.com/zolajesus
http://zolajesus.com

Huch, doch nicht blond…

ZOLA JESUS „NIGHT“ MUSIC VIDEO from FUTURE PRIMITIVE FILMS on Vimeo.

Einen Gratis-Download gibt es auch noch und zwar HIER!

Tags: , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV