Bedroomdisco Adventskalender

Veröffentlicht am 12.12.2011 | von Dominik

0

BLUE VALENTINE – Filmkritik & Verlosung

Ich glaube, Männer sind romantischer als Frauen. Wenn wir heiraten, tun wir das, weil wir uns die ganze Zeit dagegen wehren, bis wir ein Mädchen treffen und denken: „Ich wäre saublöd, wenn ich dieses Mädchen nicht heirate“, weil sie so toll ist. Aber Frauen scheinen irgendwann an einen Punkt zu kommen, wo sie sich entscheiden: „Oh, der hat ’nen guten Job.“ Die verbringen ihr ganzes Leben damit, nach Prince Charming zu suchen, und heiraten dann den Typen, der einen guten Job hat und bei ihnen bleibt.

(Dean – Blue Valentine)

Hollywood läuft ja nicht nur unter dem Namen ‚Traumfabrik‚, weil man mittlerweile aufgrund der technischen Neuerungen im Special Effects-Bereich künstlich Welten erschaffen kann, sondern auch weil sich ihre Produkte häufig gegen Ende, der Zielgruppe von friedliebenden Max Mustermännern zuliebe, durch einen unerwarteten Plotpunkt doch noch zum Guten wenden. Friede, Freude, Eierkuchen – Happy End für alle! Ausnahmen bestätigen dabei nicht nur die Regel, sondern fallen immer wieder sehr positiv aus der Reihe – so auch unser Tipp der Woche unter den DVD-Starts der letzten Woche, ‚Blue Valentine‚.

Als Dean (Ryan Gosling) während der Arbeit als Umzugshelfer Cindy (Michelle Williams) in einem Altersheim sieht, ist er sofort von der jungen Frau angetan und bekommt sie nicht mehr aus dem Kopf. Das Schicksal meint es gut mit ihm und er bekommt eine zweite Chance die junge Highschool-Absolventin kennenzulernen. Eine Chance, die er nutzt und das obwohl Cindy später erfährt, dass sie von ihrem Ex-Freund schwanger ist. Kurz darauf heiraten die beiden.

Sechs Jahre später ist nicht mehr viel übrig von der Liebe des Pärchens, der Alltag hat sie längst eingeholt und die drastischen Unterschiede der beiden Charaktere offen gelegt. Dean kümmert sich hingebungsvoll um die mittlerweile fünfjährige Tochter Frankie und arbeitet ansonsten relativ ambitionslos als Anstreicher, während die junge Mutter ihren Traum Ärztin zu werden aufgeben musste und sich als Krankenschwester aufreibt, um den Lebensunterhalt der drei stellen zu können. Von Romantik ist keine Spur mehr, was auch Dean immer wieder zu spüren bekommt, sodass er sich entschließt für die beiden ein romantisches Wochenende zu organisieren – ein Wochenende, das über die Zukunft der Beziehung entscheiden wird.

‚Blue Valentine‘ verhält sich gegen die stereotype Hollywood-Romanze, wie ein Schlag in die Magengegend, verbindet er doch immer wieder Szenen einer aufflackernden Liebe mit der grauen Gegenwart einer Sackgasse, aus der die beiden Protagonisten sich anscheinend nicht mehr befreien können. Dabei arbeitet Dokumentarfilmer Derek Cianfrance eher kollagenhaft und lässt viel Raum zwischen den Szenen, sodass sich der Betrachter selbst einleben und überlegen kann, wo das junge Paar den falschen Ausweg gewählt hat – oder sind einfach manche Menschen, trotz der nicht von der Hand zu weisenden Anziehungskraft, einfach nicht füreinander gemacht? Getragen von zwei der besten Darstellern, die Hollywood zurzeit zu bieten hat, ist ‚Blue Valentine‘ vielleicht eines der stärksten und ehrlichsten Dramen, die dieses Jahr entstanden sind.

Blue Valentine (USA 2011)
Regie: Derek Cianfrance
Darsteller: Ryan Gosling, Michelle Williams, Faith Wladyka, Mike Vogel, Jen Jones, Ben Shenkman
DVD-VÖ: 9.Dezember 2011, Universum Film GmbH
www.bluevalentine.senator.de

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Kqa0f2z8L4k

In Zusammenarbeit mit Universum Film verlosen wir ein Exemplar der Blu-ray und ein Poster von ‚Blue Valentine‘. Wer gewinnen will, schreibt uns bis zum 26. Dezember 2011 eine Mail mit dem Betreff ‚Blue Valentine‘ und seiner Adresse an gewinnen@bedroomdisco.de – wir wünschen viel Glück!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV