Musik

Veröffentlicht am 16.03.2012 | von Doris

0

THE ASTEROIDS GALAXY TOUR – Out Of Frequency

You’re the best, you’re the most
you’re the toast of the barbary ghost 
hip suit, holy ghost
everybody know you’re the host

(The Asteroids Galaxy Tour – Major)

Wozu immer die ganzen Vergleiche: The Asteroids Galaxy Tour verbreiten mit ihrem zweiten Album „Out Of Frequency“  ein sommerliches Swimmingpool Feeling. Beim Hören assoziiert man leicht bekleidete Mädchen mit Proseccogläsern in der Hand, junge Männer mit aufgeknöpften weißen Hemden, eine moderne Band mit Brass und Percussion.

Die Frontfrau, Mette Lindberg, aufreizend biegsam, blond und bildhübsch nebenbei bemerkt, hat eine hervorstechend helle Stimmfärbung, stets mit viel Echo und Delay aufgepimpt um dieser noch mehr Raum zu bieten. Hart an der Grenze und doch so gut harmonierend mit der vollen musikalischen Umrahmung, dass es schon wieder gut ist.

Mettes bessere Bandhälfte, Kreativkopf und ebenso Gründungsmitglied ist Lars Iversen, vier weitere Musiker komplettieren die Truppe und deren Big Band-Sound. Es wird an nichts gespart, pompös und doch etwas vornehm passen sie nicht so recht in den derzeitigen Indieschick. Nein, ihr Album ist poppig, jazzig, auftrumpfend. Revuemusik mit allen Facetten, es fehlt eigentlich nur die Szene auf der Bühne passend zu den Geschichten auf dem Album.

The Asteroids Galaxy Tour – Out Of Frequency
Vö: 24. Februar 2012, BMG Rights Management (Rough Trade)
www.theasteroidsgalaxytour.com

The Asteroids Galaxy Tour: Heart Attack (neue Single 2012) from BMG Rights Management on Vimeo.

Tags: , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Hand Habits & Jordan Prince

    Hand Habits & Jordan Prince

    Am 11.08. steigt unser nächtes Gartenkonzert in einer geheimen Location in Darmstadt. Dieses Mal sind Hand Habits und Jordan Prince mit von der Partie!

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV