Musik

Veröffentlicht am 9.08.2012 | von Lesley

0

HOT CHIP – In Our Heads

How do you do it? 
You make me wanna live again.

(Hot Chip – How do you do)

Wie doch die Zeit vergeht: Hot Chip haben schon ihr fünftes (!) Studioalbum veröffentlicht. Damit gehören sie offiziell zum alten Elektro-Pop-Eisen, aber beweisen gleichzeitig, dass sie die ungekrönten Könige des Genres sind. Während z.B. LCD Soundsystem irgendwann die Lust verloren hat, spielen Hot Chip im neuen Album ‘In Our Heads‘ wieder mit solch freudiger Inbrunst auf als wäre es ihr Debüt.

Geheimnis der Londoner Band ist wohl, dass alle fünf Mitglieder noch weitere erfolgreiche musikalische Standbeine (The2Bears, About Group, B&O, New Build) haben, die für immer neuen kreativen Input sorgen. Gemeinsam entwickeln sie einen Elektro-Pop, der scheinbar mühelos Soul- und R&B-Elemente mit Detroit Techno und Disco-Funk vermischt und dabei stets gefühlvoll und wohlklingend daherkommt, selbst wenn es sich um eine begeisterte Hymne (‘Let Me Be Him‘, ‘Don’t Deny Your Heart‘) oder einen eher treibenden ‚dance floor filler‘ (‘Night and Day‘, ‘Flutes‘, ‘Motion Sickness‘) handelt. Mit ‘Now There Is Nothing‘ lehnen sich an den ewig jungen Beatles-Sound an und auch romantischere Schwof-Balladen (‘Look At Where We Are‘, ‘Always Be Your Love‘) kommen nicht zu kurz, die dann mal wortreich, mal synthie-lastig sind. Der unverwechselbare, R&B-ähnliche Gesang Alexis Taylors vervollständigt die einzigartige Klangfarbe, in dem er stimmlich geradezu über den Songs schwebt.

Fazit: Sicher gibt es auf dieser Platte auch schwächere Lieder, doch die Hot Chip-Herren wissen, was sie können und zeigen es. Die elf Tracks sind allesamt große Popsongs unterschiedlichster Machart und mit 56 Minuten Spielzeit kann man endlich mal wieder ein Album guten Gewissens als ‘long player‘ bezeichnen.

PS: Hot Chip sind live auf dem Dockville (10.08.2012) und dem SonneMondSterne Festival (11.08.2012) und im Herbst in der Live Music Hall Köln (29.11.2012) und im Cocoon Club Frankfurt (30.11.2012).

Hot Chip – In Our Heads
VÖ: 08.06.2012, Domino/ GoodToGo Records
http://hotchip.co.uk/
https://www.facebook.com/hotchip

Hot Chip – Don’t Deny Your Heart by Domino Record Co

Tags: , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV