Musik

Veröffentlicht am 9.04.2013 | von Dorota

0

WOODKID – The Golden Age

Woodkid - The Golden Age CD-Kritik

How ever fast I dance to make the sun shine
I will never fall down
No matter what it takes, I’ll try to save the ghost lights
How ever hard I pray to remake you mine
I will never feel down
No matter what it takes, I’ll try to save the ghost lights

(Woodkid – Ghost Lights)

Nicht nur wunderbare schwarz-weiß Videos, sondern auch epische Musik bekommen wir seit einiger Zeit von Woodkid – dem Multitalent schlechthin – geliefert. Yoann Lemoine – eigentlich als Videoregisseur für Katy Perry, Taylor Swift und Lana del Ray bekannt – macht nun selbst Musik, die kaum mehr Aufmerksamkeit bekommen könnte.
Gerade hat er sein Debüt ‚The Golden Age‚ veröffentlicht und da wir nach jedem Song von ihm immer mehr wollten, ließen wir es uns nicht nehmen das Album rauf und runter zu hören. Achtung, Sie hören nun ausgeprägtes Schlagwerk und bombastische Orchestermusik.

Bei dem Video ‚Iron‚ blieb uns fast der Atem stocken, so großartig waren die Zeitlupenaufnahmen, so gestochen scharf war das Schwarz und Weiß, so glasklar war das Orchesterarrangement. Woodkid konnte mit seiner ersten Single Orgelmusik, Schlagwerk, Bläser und Beats auf einen Nenner bringen, so klug wurden die verschiedenen Instrumente gemischt. Die immer bescheidwissende und nach Neuem dürstende Musikgemeinde bekam mit Woodkid tatsächlich das erste Mal etwas Neues in Sachen Pop zu hören. Alle 14 Stücke auf ‚The Golden Age‘ besitzen den Hang zur Dramatik und zum Düsteren, dabei fühlt man sich beim Anhören der Platte in eine Heldengeschichte versetzt. Schon der Opener ‚The Golden Age‚ erzählt von einem Ende und gleichzeitig einem Neubeginn, einer neuen Ära, wenn man so will. Große Ansprüche die Woodkid da an sich selbst stellt, versucht er doch dem normalen Pop zu entfliehen und mit seiner Musik eine neue Ära einzuleiten. Ob Streicher zur hingebungsvollen Atmosphäre wie bei ‚The Great Escape‚ oder der horrormäßige Filler ‚Falling‚, oder aber auch die eingebaute Liebesgeschichte bei ‚I Love You‚: Alles ist verbunden, durchgängig, ja wie konstruiert, ohne dabei langweilig zu wirken. Minimalismus ist Schnee von gestern, das Ziel ist die Musik gewaltig und unverwüstlich klingen zu lassen – und das gelingt Yoann Lemoine.

Woodkid schreckt nicht davor zurück einen gewissen Größenwahn in seiner Arbeit an den Tag zu legen. Es muss pompös und beeindruckend sein – groß und noch größer. Es scheint keine Grenzen mehr zu geben, obwohl Woodkids Stimme dabei wie ein Erzähler über allem dahinschwebt, unaufgeregt und klar. Der Text und die musikalische Umsetzung sind dann die Ausbrüche bzw. sind für die Dynamik und Tragik verantwortlich.
Wir persönlich sind ganz hin und weg und können nicht anders, als volle Punktzahl zu vergeben.

5von5

Woodkid – The Golden Age
VÖ: 19.03.13, Island
www.woodkid.com
www.facebook.com/WoodkidMusic

I LOVE YOU from WOODKID on Vimeo.

Tags: , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV