Reviews no image

Veröffentlicht am 9.01.2014 | von Fred

0

MUTUAL BENEFIT – Love’s Crushing Diamond

Mutual Benefit  - Love's Crushing Diamond Cover

The way she moves, always on her own
And to look into her eyes
Will make a fool of anyone

(Mutual Benefit – Advanced Falconry)

Mutual Benefit hat sein Debütalbum ‚Love‘s Crushing Diamond‚ in einem Jahr der Rastlosigkeit aufgenommen. San Diego, Boston und Austin sind dabei die häufigsten Fixpunkte seiner Wanderlust gewesen. Multiinstrumentalist und Kopf Jordan Lee wollte sich treiben lassen und trotzdem ist ‚Love‘s Crushing Diamond‘ kein Album voll Eskapismus oder kritischer Selbstreflektion geworden. In jedem Moment stehen Hoffnung und Liebe im Mittelpunkt der gesungenen Zeilen und oft stellt Lee die Frage, warum man in der heutigen Zeit ein guter, ein anständiger Mensch sein sollte, wo es doch so viel einfacher wäre, wenn einem alles scheißegal ist. „I’m kind of powerless watching people that I love being hurt (…) to the point where it was hard to feel good about things, you know? Hard to be excited to be in this world.“ sagte er in einem Interview mit Stereogum und irgendwie hat er damit ja auch Recht. Leider.

Auf dem Opener vermischen sich wehmütige Streicher mit windgebeutelten Glockenspielen zu dem stetig anschwillenden ‚Strong River‚. Die Assoziation eines Flusses ist hier mehr als passend, direkt wird man von dem anfangs undurchsichtigen Sound mitgerissen, bis schließlich Jordan Lees Stimme den Kompass mimt, um sowohl Song als auch Album eine Richtung zu geben. Die Orte und Musiker verändern sich, doch das Zentrum und Herz bleibt die unglaublich gefühlvolle, leicht vernuschelte und falsettartige Stimme. Trotzdem spielen die Instrumente eine wichtige Rolle: Der barockesque Folkentwurf bezirzt mit überbordenden Klangwelten. Leiernde Instrumente und verspielte Details (Glockenspiele, Banjos, Field Recordings und der ganze andere Hipsterscheiß!) kumulieren sich zu einem unglaublich homogenen, aber trotzdem abwechslungsreichen Sound, wie auf ‚Advanced Falconry‚. Analoge Wärme vermischt sich mit Anfang 2000er Folk a la Sufjan Stevens oder Animal Collective und erinnert an einen handgeschriebenen Brief. Aufwändig in der Herstellung, ein wenig aus der Mode, aber dafür unglaublich schön. Auf dem letzten Song ‚Strong Swimmer‚ wird dann noch einmal das Banjo angeworfen. Der Song kommt zwar anfangs etwas unspektakulär und tapsig daher, doch was hier zählt ist die Message – ein starker Fluss macht einen starken Schwimmer.

Mutual Benefit erfindet das Rad nicht neu – ‚Love‘s Crushing Diamond‘ ist eine unglaublich zurückhaltende Platte. Es handelt sich hier weder um eine neue Hype Band noch um die Neuerfindung eines Genres. Jordan Lee legt hier den Massstab zur Seite und besinnt sich auf seine Stärken: Einfach gute Songs zu schreiben. Songs voller analoger Wärme und Hoffnung oder auch Songs von Gutmenschen für Gutmenschen. Da verzeiht man dem Labelgründer des Labels Kassette Klub auch gerne die verhältnismässig kurze Laufzeit von knapp über 30 Minuten. So kann 2014 weiter gehen.

4von5

Mutual Benefit – Love‘s Crushing Diamond
VÖ: 17. Januar 2014, Pias UK, Fat Possum, Rough Trade
https://www.facebook.com/mutualbenefit
http://mutualbenefit.bandcamp.com

Tags: , , , , , , , , ,


Über den Autor

Fred ist 32 Jahre, wohnt in der Pop-City Damstadt und mag Hunde, Pizza und Musik.



Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV