Musik no image

Veröffentlicht am 13.11.2014 | von Dorota

0

FLYING LOTUS – You’re Dead!

Flying Lotus - You're Dead

I can see the darkness in me and its quite amazing

(Flying Lotus feat. Kendrick Lamar – Never Catch Me)

Wenn das mal keine spannende Zeit war: Das Warten auf das neue Flying Lotus Album ‚You’re Dead!‚ Und wie zu erwarten wurde der Produzent und DJ Steven Ellison, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, in den höchsten Tönen bejubelt. Die Biographie von Steven Ellison und seinem Künstlerdasein als Flying Lotus oder als Rapper Captain Murphy kann man im Internet unendlich oft lesen. Was man wirklich wissen muss, ist, dass niemand mit solcher Hingabe und Talent Hip Hop, Elektronik und Jazz zu einer wunderbaren Einheit verschmelzen kann wie dieser Amerikaner.
Sein musikalisches Genie entdeckten damals schon andere Künstler, die auf seinen Platten mitarbeiteten, darunter auch Thom Yorke. Irgendwie hat man das Gefühl, dass endlich auch hierzulande die Aufmerksamkeit wächst und nicht nur Musiknerds eine Chance haben die Musik für sich zu entdecken. Ich selbst falle in die Kategorie ‚Unwissend‘ und lasse mich heute 2014 frisch und begeistert auf Flying Lotus ein. Hätte ich damals vor zwei Jahren doch mal eine Show von ihm angeschaut…

Das neue Album strotzt nur so vor Energie und fließenden Bewegungen, gepaart mit einer gewöhnungsbedüftigen Produktion: Was nach astreinem Jazz bei ‚Tesla‚ klingt, bei dem man fast kein vorne, hinten, oben oder unten mehr wahrnimmt, wird untermalt von so heftig gebrochenen Basseinsätzen, dass man denkt die eigenen Lautsprecher neigen sich vor Ehrfurcht.
Doch da geht es auch schon weiter, nichts steht still. Die ersten einleitenden Töne auf ‚You’re Dead‚ zeigen bereits Höhen und Tiefen, verwobene Klangstrukturen, verschlingendes, sich auflösendes. Und dann – ein bisschen wie eine Erlösung – kommt ‚Never Catch Me‚ featuring Kendrick Lamar. Ein (fast) konstanter Rhythmus, ein Groove, eine Stimme, die Anhaltspunkte gibt. Aber das waren längst noch nicht alle Kontraste und Gegensätze, die man auf ‚You’re Dead!‘ finden kann, denn danach schlüpft Steven Ellison in die Rolle von Captain Murphy und bringt mit Snoop Dogg wieder etwas deutlicher den Hip Hop auf die Platte, der sich bisher dezent im Hintergrund gehalten hat.

Das gesamte Album liefert eigentlich nur Clips, 3 Minuten Songs sind die absolute Ausnahme. Es scheint als ob viele Eindrücke gleichzeitig auf Flying Lotus eingewirkt haben und es gar nicht schnell genug gehen konnte, alle in kleine Songideen zu verwandeln. Der Titel des Albums zeigt zumindest thematisch mit was Flying Lotus sich beschäftigt hat, nämlich dem Tod; trotzdem oder gerade deswegen wird die Stimmung niemals düster und traurig, sondern maximal atmosphärisch.
Flying Lotus ist seiner Generation und der Musik-Schubladen-Welt immer einen Schritt voraus und behandelt das Thema Tod auf seine eigene ganz spezielle Weise.

4von5

Flying Lotus – You’re Dead!
VÖ: 3. Oktober 2014, Warp
http://flying-lotus.com/youre-dead

 

Tags: , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF 2020 Tickets

    GLF 2020 Tickets

    Am 29.08 & 30.08. 2020 wird der Herbst mit SOHN, James Vincent McMorrow, Agnes Obel, Kat Frankie performing B O D I E S, Tom Rosenthal, Jules Ahoi, Astronautalis uvm. wieder ein goldener. Wochenend- und Tagestickets kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV