Kritik

Veröffentlicht am 9.01.2015 | von Tobias

0

CALIFORNICATION – Staffel 7 – Kritik & Verlosung

Sie ist damit beschäftigt Voodoo-Puppe zu machen.

(Hank – Californication)

Hank Moody (David Duchovny) will seinem Leben einen neuen Sinn geben. Bedeutet im Klartext: Schluss mit Drogen, wilden Partys und Alkohol. Er will es nochmals wagen seine große Liebe Karen (Natascha McElhone) für sich zu gewinnen. Doch gerade in diesem Moment holt Hank seine Vergangenheit ein. Levon (Oliver Cooper) erklärt ihm, dass er sein Sohn aus einer lang zurückliegenden Affäre ist. Doch nicht nur Hank muss so einige Situationen meistern. Sein bester Freund Charlie (Evan Handler) ist war glücklich wieder mit Marcy verheiratet zu sein, hat aber plötzlich eine erektile Dysfunktion. Zu allem Überfluss plagen ihn dann auch noch Geldsorgen sein einziger Client Hank ist da natürlich keine große Hilfe.

Nun ist es also soweit – wir müssen Abschied nehmen von der Serie ‚Californication‚ Seit nunmehr 7 Jahren hat uns Hank Moody erfreut und wir durften Teil seines exzessiven Lebenswandels werden. Die vorliegende 7. Staffel schließt nun das Kapitel des getriebene Schriftstellers.

Schon seit jeher sind wir große Fans der Serie mussten aber leider in der Vergangenheit schon zugeben, dass die Qualität der Serie stetig am abnehmen war. Deswegen muss man dieses Ende mit einem lachenden und einem weinenden Auge betrachten. Zuletzt bemühte man die Serie nur noch aus einem alten Gefühl der Zuneigung und nicht mehr wegen des exzellenten Scripts oder des guten Schauspiels. Wer weiß wie lange dieses Gefühl noch angehalten und die Serie sich zu einem Hassobjekt entwickelt hätte.

Die letzte Staffel wärmt nochmals alle wichtigen Themen der letzten Jahre auf. Hanks Beziehung zu Karen und seiner Tochter. Überraschendes gibt es nicht und wie schon zuvor hat man das Gefühl alles schon mal gesehen zu haben. Eine Abschiedstour mit den Best Of Stücken der letzten Jahre eben.

Selbst bei dem Cast spürt man nicht mehr den Spaß der vorangegangenen Staffel. Vieles wirkt müde und schon fast lustlos inszeniert. Ein Spannungsbogen wird so gut wie nicht bemüht und die Staffel tröpfelt seicht vor sich hin. Wüsste der Zuschauer nicht, dass es sich dabei um die finale Staffel handelt wäre man niemals von selbst drauf gekommen.

Diese Serie war einmal ein großes Highlight. Die ersten Staffeln waren gefühlt mit komischen und zugleich tragischen Momenten. Ein Gesamtkonzept das beeindruckte und vollkommen überzeugte. In der letzten Staffel ist da nur noch ein Hauch davon zu sparen. Wir sagen danke für alle die großartigen Eskapaden und zartbitteren Momente. Bis bald irgendwann, Hank Moody.

Schöpfer: Tom Kapinos
Darsteller: David Duchovny, Natascha McElhone, Evan Handler, Pamela Adlon, Madeleine Martin
DVD-VÖ: 18. Dezember 2014, Paramount Home Entertainment

In Zusammenarbeit mit Paramount Home Entertainment verlosen wir 1x die BluRay und 1x die DVD zur 7. Staffel von Californication – ihr wollt gewinnen? Dann schreibt uns bis zum 16. Januar eine Mail mit eurer Adresse bzw. dem Betreff ‘Bye Hank’ an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück habt ihr schon bald Gewinnpost von uns in eurem Briefkasten!

 

Tags: , , , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Arctic Lake & Sam Calver

    Arctic Lake & Sam Calver

    Am 14.12. findet unser letztes Wohnzimmerkonzert für dieses Jahr statt. Mit dabei sind dieses Mal Arctic Lake und Sam Calver in einer geheimen Location in Darmstadt.

  • GLF 2020 Startnext

    GLF 2020 Startnext

    Am 29.08 & 30.08. 2020 wird der Herbst wieder ein goldener. Ein paar limitierte Hardtickets und Goodies aus dem GLF-Kosmos präsentieren wir euch in unserer Crowdfunding Kampagne.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV