Reviews

Veröffentlicht am 20.02.2016 | von Dorota

0

JOSEF SALVAT – Night Swim

Josef Salvat - Night Swim CD-Kritik

Now I’m a hundred miles an hour
Sitting in my palace without any power
Alone in the dark
We’re alone in the dark
Thought we could always try a bit harder
But if the dice don’t wanna roll in your favor
It falls apart, the fantasy falls apart

(Josef Salvat – Open Season)

Wie leicht man sich täuschen kann, wenn man einen Remix hört und die Stimme für einen hübschen Nebeneffekt des Songs hält. So geschehen bei ‚Hustler‚ von Josef Salvat im Solomun Remix. Was man als Geheimtipp seiner neuen Dance-Playlist hält entpuppt sich ein Jahr später als fantastischer Remix eines mindestens ebenso guten Songs und bringt einen talentierten Sänger namens Josef Salvat hervor. Die Playlist freut sich also doch.

Aktuell ist das Debüt Album ‚Night Swim‚ von Josef Salvat veröffentlicht worden und siehe da: Wir haben hier einen nachdenklichen Popmusiker, der mit seiner zarten Stimme und bedachten Wortwahl – öfters als und lieb ist – unser Herz berüht.
Kaum angefangen sich mit ‚Night Swim‘ zu beschäftigen, kann man auch direkt wieder aufhören. Der erste Song ‚Open Season‚ läuft auf Dauerschleife, auch egal, dass bei der Deluxe Version noch 15 weitere Lieder folgen – der Opener hält uns fest und möchte gehört werden. Dabei ist es melodisch eine seichte Popnummer, fast schon englischsprachiger Schlager mit Ohrwurmpotential. Nein, ich mache mich nicht lustig, ganz im Gegenteil, der Produzent hat hier ganze Arbeit geleistet: Das Lied hat man – ob man es nun mag oder nicht – im Kopf, obwohl es für unseren wählerischen Pop-Geschmack musikalisch nichts Neues bringt. Dafür setzt der Text an der richtigen Stelle an, um unsere Widerspenstigkeit gegenüber Mainstream auszuhebeln.

Hat man sich doch mal von den Opener losgerissen, findet man noch einige Perlen, unteranderem natürlich ‚Hustler‘ im Original. Hier verschwindet Schlager-Pop komplett von der Bildfläche und auch ‚Punchline‚, die neuste Single ist gelungen, denn es nimmt den anfänglichen Optimismus des Albums und zerschmettert ihn. Einfach so. Es macht ihn kaputt. Gerade noch geschunkelt und schon laufen einem die Tränen.

Und so gibt es ein auf und ab der Gefühle mit ausdrucksvolleren, aber auch schwächeren Momenten. Manche Songs bleiben im Ohr, manche schweben einfach vorbei. Einzelne Zeilen brennen sich ins Gedächtnis, musikalisch gibt es Überraschungen, die man beim ersten Hören vernachlässigt hat. Und dann kommt kurz vor Ende, wenn man zu denen gehört, die eine Deluxe Version der normalen Veröffentlichung vorziehen, noch das Cover von Rihannas ‚Diamonds‚. Spätestens jetzt muss es um den Hörer geschehen sein und die Aufmerksamkeit sollte bei 110% liegen. Wenn nicht: Sorry, ihr habt hier alles umsonst gelesen. Wenn doch, dann kann man nur zum Kauf der Platte gratulieren.

3-4von5

Josef Salvat – Night Swim
VÖ: 19. Februar 2016, Smi Col (Sony Music)
www.josefsalvat.com
www.facebook.com/JosefSalvatMusic

Tags: , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF 2020 Startnext

    GLF 2020 Startnext

    Am 29.08 & 30.08. 2020 wird der Herbst wieder ein goldener. Ein paar limitierte Hardtickets und Goodies aus dem GLF-Kosmos präsentieren wir euch in unserer Crowdfunding Kampagne.

  • Sparkling & Cinemagraph

    Sparkling & Cinemagraph

    Am 30.11. findet das vorletzte Wohnzimmerkonzert für dieses Jahr statt. Mit dabei sind dieses Mal Sparkling und Cinemagraph in einer geheimen Location in Darmstadt.

  • Sons Of The East

    Sons Of The East

    Am 26.11. steht ein echtes Konzerthighlight in intimer Atmosphäre an: Sons Of The East beehren uns mit einem Wohnzimmerkonzert und kommen mit ihrer Acoustic-Tour nach Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV