Reviews no image

Veröffentlicht am 2.05.2017 | von Lara

0

POND – The Weather

I used to be elegantly thin
I’m sorry babe, we both missed that train
Oh, no, if I follow you all your girlfriends will know
Then I’ll wind up with the other fools waiting
Wasting, wasting his time following you ‚round
Another lonely guy with longing in his eye
But you said your man is bringing you down

(Pond – Sweep Me Off My Feet)

Die Psychedelic Rocker aus dem sonnigen Australien sind zurück. Pond haben ihr neues Album The Weather am Start und sorgen für einen poppigen Sommer. Nach ihrem rockigen Album Man It Feels Like Space Again von 2015 bringt das Quartett nun richtig den Synthesizer zum vibrieren. Von keinem anderem als Tame Impalas Kevin Parker produziert, lässt das Album Pop-Herzen höher schlagen.

Sweep Me Off My Feet ist groovig, retro und einfach verdammt catchy. Sänger Nick Allbrook singt mit seiner verträumten Stimme darüber, dass er nicht geeignet als Latin Lover sei. Egal, Ohrwürmer kann er jedenfalls schreiben.

Auch Paint Me Silver ist pure Synthie-Ekstase mit weirden Lyrics: Paint me silver and call me Herman Hesse, If I ever, ever touch your pouch again – komisch, aber man kennt es ja nicht anders von der Band. Glam-Rock und 80er Pop stehen Pate für die Tracks. So ist auch Colder Than Ice von den 80er geprägt und verfällt ganz dem Rausch der Synthies. Keyboarder Jay Watson übernimmt hier Lead-Vocals.

Spacig wird es auf All I Want For Xmas. Man versteht nicht wirklich den echoartigen Gesang, aber das ist unwichtig. Den psychedelischen Klängen zu lauschen reicht. Den perfekt chilligen Abschluss bildet schließlich Titeltrack The Weather, das mit bluesigen und verträumten Gitarren die Reise in Ponds Popsphären beendet. Ach, war schön.

Pond-The Weather
5.Mai 2017 (Marathon Artists (rough trade))
https://www.facebook.com/pondling/
http://pondband.net/

Tags: , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV