Reviews

Veröffentlicht am 24.07.2017 | von Lara

0

LANA DEL REY – Lust For Life


Foto-© Universal Music

I was at Coachella, leaning on your shoulder
Watching your husband swing in time
I guess I was in it, ‚cause baby, for a minute
It was Woodstock in my mind
In the next morning, they put out the warning
Tensions were rising over country lines
I turned off the music, tried to sit and use it
All of the love that I saw that night
Cause what about all these children
Ad what about all their parents?
And what about about all their crowns they wear
In hair so long like mine?
And what about all their wishes wrapped up like garland roses
Round their little heads?
I said a prayer for a third time

(Lana Del Rey – Coachella – Woodstock In My Mind)

Hollywood Sadcore, Vintage Pop, Nostalgiemusik – alles Bezeichnungen, die wohl auf Lana Del Reys Musik zutreffen. Seit ihrem fulminanten Debüt Born To Die von 2012 steht die US-Amerikanerin für den Sound des alten Amerikas. Ein bisschen Sixties, ein bisschen Jazz, ein bisschen Hippie, aber immer mit großer Liebe zu der Heimat. Lana singt gerne von der Liebe zur Stadt, von Glamour und von Hollywood. Seit der Wahl Trumps und immer größer werdenden globalen Konflikten bekommt dieser schöne Schein seine Risse.

Diesen Wandel greift auch Del Rey auf ihrem fünften Album Lust For Life auf, das laut der Sängerin für die Fans geschrieben worden ist. Sie möchte ihren Zuhörern die Angst nehmen, sie beruhigen und über die schönen Dinge des Lebens singen. Der Titel könnte da wohl nicht passender sein. Auch das Albumcover, auf dem die Sängerin strahlt, hebt sich von den Vorgängern ab.

Da ist der Opener und erste Single Love wohl der beste Start ins Album. „Look at you kids, you know you’re the coolest, the world is yours and you can’t refuse it„, singt Lana und preist die junge Liebe. Auch der Titelsong Lust For Life handelt von der Freiheit, über sein eigenes Schicksal bestimmen zu können. Dafür holt sich Lana Hilfe von ihrem Buddy The Weeknd, mit dem sie bereits auf seinem erfolgreichen Album Starboy zusammengearbeitet hat. Del Rey zeigt sich hier von ihrer besten Seite – verträumt, sehnsüchtig und verwegen.
Schnell ist erkennbar, dass sie sich soundtechnisch wieder ihrem ersten Album annähert und mit viel R’n’B experimentiert. Zwei Gastfeatures mit A$AP Rocky hintereinander machen die Mitte des Albums zum R’n’B Höhepunkt. Summer Bummer ist ein düsteres Stück, auf der Lana verführerisch von ihrem Liebhaber säuselt. Groupie Love hingegen ist etwas heller und spielerischer. „This is my life, you by my side, Key lime and perfume and festivals„, heißt es dort. Festivals sind auch Thema auf Coachella – Woodstock In My Mind, das Stairway To Heaven zitiert.

Neben eher entspannten Themen werden auch politische aufgegriffen. Auf God Bless America – And All The Beautiful Women In It sowie When The World Was At War We Kept Dancing befasst sich Lana Del Rey mit der aktuellen politischen Lage. „Is it the end of America?„, fragt sie sich und beantwortet dies mit optimistischer Haltung. Dass Del Rey keine pessimistische Person ist, müsste durch ihre Lyrics in der Vergangenheit schnell klar sein.

Ein kleines Schmuckstück gegen Ende der Platte ist das Duett mit Sean Ono Lennon auf der Ballade Tomorrow Never Came, das von einer verlorenen Liebe handelt. Mit seinem Sixties-Vibe könnte es tatsächlich auch von John Lennon aus der Beatles Zeit handeln. Dass Sean genauso wie sein Vater klingt, trägt dazu bei. Es ist ein schönes und nostalgisches Stück, das an bessere Zeiten erinnern soll. „And I, I wish we had stayed home, And I could put on the radio to our favorite song, Lennon and Yoko, we would play all day long, „Isn’t life crazy?“, I said now that I’m singing with Sean

Lust For Life ist Lana Del Reys bisher tiefgründigstes und vielfältigstes Album, das zum ersten Mal Gastbeiträge anderer Musiker beinhaltet. Es hat den Sound des Debüts, behandelt jedoch auch ernstere Themen. Trotzdem verschwindet die vertraute Stimmung aus Glamour und Verträumtheit nicht. So merkt man einmal mehr, dass Lana Del Rey eine Sängerin für sich ist und es auch bleibt.

Lana Del Rey – Lust For Life
VÖ: 21. Juli 2017, Universal Music
www.lanadelrey.com
www.facebook.com/lanadelrey

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Wohnzimmerkonzert mit Barrie & Ran Nir

    Wohnzimmerkonzert mit Barrie & Ran Nir

    Tanz in den Mai Bedroomdisco Style – am 30.04 findet unser nächstes Wohnzimmerkonzert mit Barrie und Ran Nir statt. Wer dabei sein weil, schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Barrie“ an gewinnen@bedroomdisco.de.

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco TV

  • Bedroomdisco Favs Playlist