Kritik

Veröffentlicht am 25.08.2017 | von Tobias

0

MOONLIGHT – Filmkritik & Verlosung

An einem bestimmten Punkt musst Du für dich entscheiden, wer Du sein willst.
Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen.

(Juan – Moonlight)

Chiron (Ashton Sanders) wird im Armenviertel von Miami geboren. Somit ist schon vorprogrammiert, dass sein Leben nicht gerade einfach verlaufen wird. Seine erste Zuneigung erfährt er nicht bei seinen Eltern, sondern beim örtlichen Drogenboss Juan (Mahershala Ali) und dessen Frau. Seine Mutter ist selbst dem Crack verfallen und somit wenige Interesse an der Erziehung ihres Sohnes. In der Pubertät verändert sich das Leben von Chiron weiter drastisch. Er ist nicht an Mädchen interessiert, sondern erlebt seinen ersten körperlichen Intimitäten mit seinem Freund Kevin. Diese Liebe hat aber keine Chance. So wächst Chiron zu einem weiteren Kriminellen des Viertels auf. Komplett durchtrainiert benutzt er seine Muskeln als Schutz um jegliche Gefühle zu verstecken. Doch plötzlich tritt Kevin wieder in sein Leben.

Dem Film Moonlight konnte eigentlich dieses Jahr keiner entgehen. Selbst wenn man den Film nicht geschaut hat, wurde man doch aufmerksam durch einen klitzekleinen Oscar-Skandal. Aber darauf sollte der Film auf keinen Fall reduziert werden. Gerade weil der Film ein so wichtiges Thema unsere Zeit anpackt.

Homosexualität in Amerika ist wohl immer noch eines der schwersten Themen der Gesellschaft. Regisseur Barry Jenkins reicht das aber nicht sondern erzählt seine Geschichte aus der Sicht eines armen, fabigen Jungen. Rassismus von allen Seiten. Doch wie sensibel das Thema angepackt wird ist erstaunlich. Sehr realistisch und über verschiedene Altersstufen wird das komplette Spektrum der Probleme erleuchtet und auch hinterfragt. Komisch oder unangenehm wird das nie. Wahrscheinlich liegt das auch an den hervorragenden Schauspielern, die ihre Rolle jederzeit glaubwürdig verkörpern.

Das ein Film wie Moonlight erst jetzt gemacht wurde, sagt viel darüber aus, wie groß die Problematik bis heute ist. Insbesondere in den USA wird dieser Filme hoffentlich viel zum Nachdenken anregen. Aber auch hierzulande ist der Film ein langanhaltendes Kinoerlebnis. Hier und da hätte man natürlich noch mehr ins Detail gehen können. Trotzdem eine klare Sehempfehlung und wahrscheinlich einer der Top Filme 2017

Regie: Barry Jenkins
Darsteller: Alex R. Hibbert, Ashton Sanders, Trevante Rhodes
DVD-VÖ: 25. August 2017, DCM

Wir verlosen zum Heimkino-Start von Moonlight 1x die Blu-ray und 1x dieLimited Collector’s Edition zum Film (enthält DVD und BD sowie ein 24-seitiges Booklet mit exklusiven Bildern und Texten). Ihr wollt gewinnen? Dann schreibt uns bis zum 01. September eine Mail mit eurer Adresse und dem Betreff „Moonlight“ an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück habt ihr bald schon Post von uns in eurem Briefkasten!

Tags: , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Some Sprouts & Provinz

    Some Sprouts & Provinz

    Am 01.06. findet unser nächstes Gartenkonzert mit Some Sprouts und Provinz statt. Wer dabei sein weil, schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Some Sprouts“ an gewinnen@bedroomdisco.de.

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV