Reviews

Veröffentlicht am 12.06.2018 | von Eva-Marie

0

FATHER JOHN MISTY – God’s Favorite Customer

Foto-© Emma Tillman

People, we’re only people
And there’s not much anyone can do – really do – about that
But it hasn’t stopped us yet

People, we know so little about ourselves
But just enough to wanna be nearly anybody else
Now how does that add up?

Friends, all my friends
Oh I hope you’re somewhere smiling
Just know I think about you more kindly than you and I have ever been
And I’ll see you the next time ‘round the bend

People, what’s the deal?
You’ve been hurt and I’ve been hurt
But what do we do now?

People, we’re only people
Ain’t a thing one person can ever change about that

(Father John Misty – We’re Only People (And There’s Not Much Anyone Can Do About That))

God’s Favorite Customer – so der Name des vierten Albums von Mr. Tillman alias Father John Misty. Seit nunmehr sechs Jahren erfreut uns der Künstler mit seinem Alter Ego und den dazugehörigen hingebungsvollen Auftritten. Auch bei dieser Platte mischen sich wieder Sarkasmus, Witz und eine unheilvolle Beobachtungsgabe mit ausladenden Melodien.

Hangout at the Gallows kommt erst ein bisschen zögerlich daher und beruft sich auf Piano und eine markante Bassline – währenddessen singt er „What’s your politics? What’s your religion? What’s your intake, your reason for living?“ Offenbar wollte er direkt mit den wichtigen Themen einsteigen. Mr. Tillman, der auch als erste Single fungierte, fährt dann erstmal wieder ein bisschen runter und besingt in aller Ruhe eine feucht-fröhliche Nacht in einem Hotel.

„Nothing surprises me much and my hobbies include laughing in the dark“, so die ernüchternde Beschreibung im Song Date Night, der sich an die treibende Akustikgitarre klammert. Bei The Palace schießen einem Bilder in den Kopf, wie Tillman alleine in einer dieser Lounges verlassen am Flügel sitzt und halb spielend halb sich abstützend die Klaviatur beklimpert. Schleppend bleibt es auch beim titelgebenden God’s Favorite Customer, der sich nach Aufmerksamkeit flehend mit eben diesen Worten in Erinnerung ruft.

Die Platte schließt mit We’re Only People (And There’s Not Much Anyone Can Do About That) und damit nochmal mit einem Höhepunkt: „People, we know so little about ourselves But just enough to wanna be nearly anybody else“. Textlich ist Father John Misty wie immer sehr stark, musikalisch hat man nach dem vierten Album aber nun doch langsam das Gefühl alles schon einmal irgendwie genauso gehört zu haben. Wer keine Überraschungen erwartet, der bekommt genau den Erzählkosmos eines Father John Misty, den man auch schon den letzten Alben hatte und mit den kann man sich auch immer noch eine ganze gute Weile beschäftigen.

Father John Misty – God’s Favorite Customer
VÖ: 01 Juni 2018, Bella Union
www.fatherjohnmisty.com
www.facebook.com/fatherjohnmisty

Tags: , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Rayland Baxter

    Wohnzimmerkonzert mit Rayland Baxter

    Am 17.10. steigt unser nächstes Wohnzimmerkonzert mit Rayland Baxter. Alle Infos zum Konzert findet ihr nach dem Klick.

  • Scott Matthew

    Kirchenkonzert mit Scott Matthew

    Scott Matthew beehrt uns in der Friedensgemeinde Darmstadt und präsentiert Songs von seinem aktuellen Album Ode To Others.

  • Bedroomdisco TV

  • Bedroomdisco Favs Playlist