Kritik

Veröffentlicht am 16.07.2018 | von Dominik

0

RED SPARROW – Filmkritik

Es ging ihm um Macht, nicht um Sex.

(Dominika – Red Sparrow)

Der Trailer verhieß schon großes Event-Kino und eigentlich dürfte doch eh nichts einem Kino-Hit entgegenstehen, wenn ein Bestseller-Roman eine der wohl besten und wandelbarsten Darstellerinnen derzeit – Jennifer Lawrence – mit dem Regisseur der letzten beiden Panem-Verfilmungen – Francis Lawrence – wiedervereint. Es geht um Red Sparrow, den neue, mit 140 Minuten etwas ausladenden Kalter-Krieg-Spionage-Blockbuster der beiden.

Die russische Primaballerina Dominika Egorova lebt mit ihrer kranken Mutter im Plattenbau und pflegt sie so gut sie kann – am Abend verzaubert sie die Zuschauer ihrer Vorstellungen mit Anmut und Klasse, bis es zu einem tragischen Unfall kommt und sie ihre Kariere aufgeben muss. Doch wie soll sie nun für ihre Mutter sorgen? Kurze Zeit später findet sie sich in einem Ausbildungsprogramm des russischen Geheimdienstes wieder. Das Ziel des Programms: die Rekruten zu sexy Gespielen ihrer Ziele zu machen, deren Wünsche von den Augen abzulesen und sie dann auszuspionieren…oder eben ums Eck zu bringen! Doch schon während Dominikas erstem Auftrag kommt es zu Komplikationen, denn statt zu erfahren, woher die CIA russische Informationen erhält, verliebt sie sich vielmehr in ihren Kontaktmann (Joel Edgerton) und befindet sich bald schon zwischen den Fronten…und im Folterkeller!

Schon die Vorlage mit Sex, Gewalt und Spionage bietet eigentlich genug Gründe für viele (Männer) sich Red Sparrow zu Gemüt zu führen, doch der Film tappt dabei auch immer wieder in die ein oder andere Klischee-Falle, verwickelt sich in seiner teilweise zähen Handlung, um dann doch wieder von Jennifer Lawrences darstellerischer Leistung und ihrer Präsenz gerettet zu werden. Mit ihr steht und fällt – auch trotz russischem Akzents – der Film, der sich expliziter und moderner als James Bond zeigen will, dafür aber zu wenig Tempo in die Geschichte bekommt und das mit viel gezeigtem Blut und Gewalt zu kaschieren versucht. Trotzdem ein spannender Film und eine interessanter erster Teil, der wohl als Trilogie ausgelegten Geschichte, als Noir-Spionage-Experiment.

Red Sparrow (USA 2018)
Regie: Francis Lawrence
Darsteller: Jennifer Lawrence, Joel Edgerton, Matthias Schoenaerts, Charlotte Rampling, Mary-Louise Parker, Jeremy Irons
Heimkino-VÖ: 19. Juli 2018, 20th Century Fox Home Entertainment

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Rayland Baxter

    Wohnzimmerkonzert mit Rayland Baxter

    Am 17.10. steigt unser nächstes Wohnzimmerkonzert mit Rayland Baxter. Alle Infos zum Konzert findet ihr nach dem Klick.

  • Scott Matthew

    Kirchenkonzert mit Scott Matthew

    Scott Matthew beehrt uns in der Friedensgemeinde Darmstadt und präsentiert Songs von seinem aktuellen Album Ode To Others.

  • Bedroomdisco TV

  • Bedroomdisco Favs Playlist