Musiknews no image

Veröffentlicht am 11.03.2019 | von Sebastian Madej

0

ADIA VICTORIA – Different Kind of Love

Mit ihrem gerade erschienenen zweiten Album Silences im Gepäck, kommt die in Nashville lebende Songwriterin Adia Victoria endlich auch wieder zurück nach Deutschland. Produziert wurde das Album von niemand geringerem als Aaron Dessner (The National) in seinem New Yorker Studio. 

Mit rauchiger Stimme singt sich Victoria durch die 12 Songs ihres Albums, das, wie bereits beim Vorgänger, Beyond the Bloodhounds, keiner der üblichen Schubladen so richtig zugeordnet werden kann. Ist es Blues? Ist es Folk? Vielleicht doch ein bisschen Country oder Rock, oder, wie bei dem Song The City, sogar Pop? Sie selbst beschrieb ihre Musik vor einiger Zeit mit einem Augenzwinkern als „back-porch-blues-swamp-cat-lady-howlin‘-at-the-moon”. Egal welchem Genre man die US-amerikanische Sängerin zuordnen will, Adia Victoria schreibt großartig Songs, ist eine außergewöhnliche Gitarristin, hat eine Stimme, die ihresgleichen sucht und ein mehr als spannendes zweites Album aufgenommen. 

Adia Victoria Tour:

26.03. Auster Club, Berlin
27.03. Nochtspeicher, Hamburg
28.03. Artheater, Köln 

Tags: , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV