Musiknews

Veröffentlicht am 4.03.2019 | von Tobias

0

GOLDEN LEAVES FESTIVAL – Das komplette Line-Up

Nachdem wir letzte Woche mit Mighty Oaks und Mogli unsere beiden Herzens-Headliner veröffentlicht haben, komplettieren wir mit den nächsten fünf Bands unser Line-Up: The Slow Show, Stella Donnelly, Cari Cari, Say Sue Me und Gold Star werden auf dem Golden Leaves Festival 2019 spielen. Damit sieht unser finales Line-Up folgendermaßen aus: Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire, Leyya, Island, Stella Donnelly, The Teskey Brothers, Cari Cari, Say Sue Me, Petula und Gold Star. Wir sind damit mehr als glücklich und freuen uns auf einen goldenen Herbst mit toller Musik und natürlich euch.

Wie man dabei sein kann? Ganz einfach: Für ein Print@Home Ticket besucht ihr einfach www.goldenleavesfestival.de oder ihr stattet einer unserer Partner-VVK Stellen einen Besuch ab. Im 806qm/221qm und im Atelier Aufschnitt in Darmstadt, im 60/40 in Wiesbaden, sowie im Cafe tumult in Frankfurt könnt ihr euch eines der schicken und limitierten Hardtickets sichern.

Aber nun zurück zu den Bands:

The Slow Show

Manchester ist die Brutstätte großer Musiker – The Fall, Joy Division, The Smiths, Stone Roses, Happy Mondays und viele mehr. Seit einiger Zeit reihen sich nun auchThe Slow Showin diese Liste ein. Vor allem in Deutschland und den Niederlanden ist die vierköpfige Formation um Sänger Rob Goodwin mit seiner eindringlichen und außergewöhnlichen Stimme erfolgreich. Im Februar erschien nach fast dreijähriger Abstinenz ihre neue Single Sharp Scratch. „Obwohl es nicht explizit thematisiert wird, geht es darin um den prekären Zustand unserer Gesundheit und die damit zusammenhängende Angst, Hoffnung und Verzweiflung.“, so Rob Goodwin. Im April diesen Jahres starten die charmanten Briten eine ausverkaufte Tour mit nur vier Terminen  – umso schöner, dass wir sie nun auf dem Golden Leaves bei einer ihrer wenigen Festival-Shows in 2019 bewundern dürfen!

Stella Donnelly

Stella Donnelly spricht die Dinge so aus, wie sie sind – 2017 war die Australierin viel auf Tour und kehrte 2018 zurück nach Hause, um ihr Debütalbum aufzunehmen. Beware Of The Dogs heißt das Schmuckstück, in dem die 26-jährige Singer-Songwriterin mit einem sarkastischen Augenzwinkern und vollem Herzen die Kraft beweist, für sich selbst, ihre Freunde und ihre Rechte einzustehen. Das Album zeigt eine junge Künstlerin, die ihre Stimme vollkommen beherrscht und ihren Charme mit gestochen scharfen Witz in authentisch-rohe Songs packt. Stella Donnelly widmet sich mit ihrer unschuldig klingenden Stimme vor allem gesellschaftlichen Themen, verteidigt in Boys Will Be Boys Opfer von sexuellen Übergriffen und wehrt sich gegen belästigende Kerle in Mechanical Bull. Eine der derzeit spannendsten Newcomerinnen aus Down Under, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Cari Cari

Cari Cari – dahinter stecken die beiden Österreicher Stephanie Widmer und Alexander Köck. Stephanie an den Drums und am Didgeridoo und Alexander an der Gitarre. Die beiden lebten bereits in Wien, London und Hamburg, bereisten abgelegene Orte in Japan, Norddänemark, Kanada und Neuseeland und stecken nun all die dort gewonnene Inspiration und Erfahrung in ihre Musik. Dabei sind Cari Cari längst kein Geheimtipp mehr: Der Rolling Stone nannte sie „Die wichtigste Neuentdeckung“ des Primavera Festivals, auf dem Waves Vienna erhielten die beiden den XA-Austrian Music Award und sogar die Serie Shameless verwendete ihre Songs. Im November 2018 erschien ihr Debütalbum ANAANA. Retro-Gitarrensounds im 60er-Jahre Stil treffen auf verrauchten mystischen Gesang und Westernstimmung. Nach einem überragenden Wohnzimmerkonzert im November konnten wir nicht anders, als das Duo zum Golden Leaves einzuladen!

Say Sue Me

Jaeyoung Ha (Bass) und Byungkyu Kim (Gitarre) sind seit der fünften Klasse befreundet. Im Sommer 2012 treffen die beiden auf Drummer Semin Kang und spielen seitdem zusammen in Bands. Bei einem gemeinsamen Besuch in einem Teeladen fällt ihnen die besondere Stimme von Sumi Choi auf. Von dort an war sie nicht nur die Sängerin der Band, sondern auch die Songwriterin – Say Sue Mewar komplett. Ihr erstes Album We’ve Sobered Up veröffentlichten sie im Jahr 2014. Nachdem das Label UK Indie Damnably Records auf die Koreaner aufmerksam wurde, folgten Showcases auf dem SXSW, dem Great Escape und dem DMZ Peace Train Music Festival, sowie das Album Where We Were Together mit Songs über Unentschlossenheit, Einsamkeit und Alkohol – viel Alkohol. Wir freuen uns auf die erste koreanische Band beim Golden Leaves und auf diese ganz eigene, sympathische Indie-Surf-Rock Version von Say Sue Me!

Gold Star

Hinter dem Namen Gold Star verbirgt sich der in Österreich geborene und in Los Angeles lebende Singer-Songwriter Marlon Rabenreither. Im September 2018 erschien sein jüngstes Werk Uppers & Downers – eine Stimme, die an die ganz Großen erinnert, eingängige Songstrukturen der 60er und 70er Jahre und Geschichten über endlose Wanderer auf der Suche nach Sinn, Hoffnung und Liebe verpackt in zwölf Songs. Gold Star spielt ungeniert mit Classic-Rock-Klischees, schafft es aber, dabei zeitlos zu bleiben.

Tags: , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Some Sprouts & Provinz

    Some Sprouts & Provinz

    Am 01.06. findet unser nächstes Gartenkonzert mit Some Sprouts und Provinz statt. Wer dabei sein weil, schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Some Sprouts“ an gewinnen@bedroomdisco.de.

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV