Bedroomdisco Adventskalender

Veröffentlicht am 21.12.2019 | von Dominik

0

Bedroomdisco Adventskalender: CAROLINE INTERNATIONAL GERMANY

Foto-© Charlie Cummings

Endlich ist es wieder soweit – das Warten hat ein Ende! Der offizielle finale Countdown der vorweihnachtlichen Besinnlichkeit hat begonnen: Der Bedroomdisco Adventskalender beschert euch ab heute wieder tagtäglich hochkarätige Gewinnmöglichkeiten! Dieses Jahr schon Last Christmas gehört? Schon Spekulatius genascht und sich auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein gegönnt? Egal! Denn Kenner wie Weihnachtsfanatiker wissen bescheid, hinter jedem der 24 Türchen verstecken sich tolle, einzigartige Geschenke aus dem Musik- und Filmjahr 2019 – egal ob Vinyls, CDs, Merch, Gästelistenplätze, Film- oder rare und handverlesen Fan-Pakete…und vieles, vieles mehr! Der diesjährige Adventskalender ist mal wieder prall gefüllt und es geht Schlag auf Schlag! Und das beste ist: jeder hat die Chance zu gewinnen, täglich entscheidet das Los! Auch heute öffnet sich wieder ein Türchen! Und heute gibt es mal wieder ordentlich Zuwachs für eure Plattensammlung, zusammengestellt von unseren Freunden von Caroline International Germany!

Loyle Carner holte dieses Jahr mit seinem Album Not Waving, But Drowning den Rap aus seinem sich selbst befeuernden Trap- und Gangster-Teufelskreis heraus und präsentiert ihn sympathisch mit persönlichen, echten Geschichten, Rapskill und bemerkenswerter Beatkunst.

Mit ihrem aktuellen Werk Any Human Friend wand sich Marika Hackman der elektronischen Musik und auch dem Pop zu. Marika ist somit musikalisch gesehen eine echte Wanderfrau. Gleich geblieben ist ihr Interesse an der Exploration der menschlichen Seele aus queerer Sicht – sowie, dass das Ergebnis extrem gut und unbedingt hörenswert ist.

2016 veröffentlichte das Trio Palace ihr Debüt So Long Forever und stieg schnell als Kritikerliebling in UK auf. Vergleiche mit The Maccabees und den Foals fielen, besonders die melancholische Stimme von Leo Wyatt erinnert dabei sehr an die von Maccabees-Sänger Orlando Weeks. Während sich So Long Forever inhaltlich mit Verlust und Trauer beschäftigt, zelebriert das diesjährige Zweitwerk Life After Hoffnung und Neuanfang. Das wirkt sich auch auf die Musik aus – und zwar positiv. Die Songs sind kraftvoller und probieren größere Klangflächen aus.

Joe Mount is back. Finally. Nach längerer Auszeit meldet er sich mit Band und neuem Album Metronomy Forever zurück. Es fühlt sich anders als der Vorgänger Summer 08 an. Damals klammerte sich Joe eifrig an Funk, New Wave und Electro, Talking Heads waren durchgängiges Vorbild. Jetzt ist er sprunghaft wie ein Kaninchen, plädiert er für das Ausleben des Freiheitsgefühls. Der Musiker aus Devon streift abwechselnd Lipps Inc, Cameo, Pharrell, French House, IDM, Synthpop, Grunge, The Cars, Reggae, Ambient, Emo und einiges mehr. Der Rock-Anteil in Insecurity überrascht, man erkennt Nirvana-Nähe. Wenige Minuten später ändert sich alles, beginnt ein Ausflug durch den Techno-Orbit, was womöglich Folge der Zusammenarbeit mit Sängerin Robyn ist (ihr jüngstes Album Honey hat Joe produziert). Zudem hat der Mastermind die Zelte wieder in England aufgeschlagen – ausgerechnet jetzt, in Zeiten des manischen Trubels, möchte man sagen. Aber keine Sorge: Politische Kommentare finden bei Metronomy nicht statt. Irgendetwas aber ist passiert, sorgte für Bewegung.

Kate Tempest beobachtet sich selbst und uns alle ganz genau. Durch das analysieren typischer Verhaltensweisen und sozialer Interaktionen, möchte sie Menschen näher zu sich selbst bringen: „I hope they connect with the work, and that this connection enables them to connect with themselves, and that this connection encourages a deeper connection to others. It might sound like high hopes. At this stage in the game, you have to know your motives. Otherwise, why even try?“ Ohne Frage ist sie momentan eine der wichtigsten britischen Sprachkünstlerinnen und von ihrer Sicht auf die Welt kann man noch einiges lernen. The Book of Traps and Lessons ist besonders für Liebhaber von Sprechgesang zu empfehlen, denen ein kritischer Blick auf unser Dasein nicht den Spaß verdirbt.

Mine macht auch auf ihrem neuen Album Klebstoff immer noch deutschen Pop…aber auch hier wieder wirklich guten deutschen Pop. Sie ist ein großer Fan der deutschen Sprache und das merkt man. Die Lyrics sind tiefgründig, witzig und intelligent. Die musikalische Untermalung ist so vielschichtig, dass die Bezeichnung Pop manchen Songs gar nicht gerecht wird. Vielmehr schafft Mine es, deutschsprachigen Pop mit Elementen von Folk, Hip-Hop, Jazz und elektronischer Musik harmonisch zu vereinen und dadurch einen ganz eigenen Sound zu erzeugen.

Clairo veröffentlichte mit Immunity ein Hochglanzalbum, das sich von dem hausgemachten Charme der Vorgängerveröffentlichungen emanzipiert. Dabei schafft sie es, sich durch die geschickte Kombination zahlreicher Anlehnungen an verschiedene Genres einen ganz eigenen Sound zusammenzubauen, der abwechslungsreich und markant ist. Und auch wenn die Lyrics häufig etwas an der Oberfläche bleiben, ist Immunity ein Debütalbum, das man am besten am Stück hört – auf Repeat.

Wir verlosen drei Pakete mit jeweils einer Vinyl der aktuellen Alben von Loyle Carner, Marika Hackman und Palace, sowie den CDs zu den diesjährigen Alben von Metronomy, Kate Tempest, Mine und Claire!

Ihr wollt gewinnen??? Dann müsst ihr euch ranhalten, denn die Adventskalender-Tür schließt sich, sobald sich die nächste morgen früh gegen 10 Uhr öffnet. Also flott eine Mail mit dem Betreff „Türchen 21“ und eurer Adresse an gewinnen@bedroomdisco.de geschickt…oder bis spätestens morgen, 22.12. 9:00 Uhr! Wir wünschen viel Glück!

YouTube video
YouTube video
YouTube video
YouTube video
YouTube video
YouTube video
YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV