Musiknews

Veröffentlicht am 28.05.2020 | von Tobias

0

AIDAN KNIGHT – Einfach er selbst

Aidan Knight ist einer dieser klassischen Singer-Songwriter, die in ihrem Minimalismus eine musikalische Wucht entwicklen, die uns jetzt schon seit geraumer Zeit fasziniert. Seine Arbeit zieht sich nun schon über drei ausgezeichente Alben – Versicolour, Small Reveal and Each Other, welches 2016 erschien.

Seitdem war es ruhiger um den Kanadischen Künstler geworden – er lebte kurzzeitig in Berlin, kehrte in seine kanadische Heimat zurück, baute sich dort ein eigenes Studio und gründete eine Familie. Nun kehrt er mit seinem neuen, selbstbetitelten Album am 28. August zurück. Die neue Platte ist eine Reflexion über sein Leben, verschiedene Punkte die in seinem Kopf haften geblieben sind und nun in musikalischer Form ausbrechen. Ein Zwischenstand sozusagen. Die erste Single Sixteen Stare dreht sich dann direkt um Geschehnisse in LA in den späten 90Jahren als Aidan gerade anfing als Studiomusiker zu arbeiten. Er selbst sagt dazu:

“Two things I saw in LA that stuck with me; one was the church of scientology and the other was the diner from American Graffiti. The studio musician career never stuck, but if you walk two blocks down from Mel’s, you can see where this song came from.”

YouTube video

Tags: , , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV