Musiknews

Veröffentlicht am 14.01.2021 | von Dominik

0

THE ANTLERS – aufgestauten Emotionen


Foto-© Shervin Lainez

2009 sorgte das dritte Album Hospice, das die Geschichte einer tragischen Liebe zwischen dem Erzähler und einer todkranken, an Knochenkrebs leidenden Frau erzählt, für den großen Durchbruch des Bandprojekts The Antlers von Peter Silbermann. Es folgten die Alben Burst Apart (2011) und Familiars (2014)…und darauf sieben Jahre Veröffentlichungs-Stille! Doch nun kündigt die Band mit der Single Solstice endlich das neue Album Green to Gold für den 26. März via Transgressiv an – mit einem besonderen Ansatz, wie Silbermann betont: “I think this is the first album I’ve made that has no eeriness in it…I set out to make Sunday morning music.”

Die aufgestauten Emotionen in der Stimme von Sänger und Songwriter Peter Silberman verbinden sich mit melancholischen Indie-Pop-Instrumentals, um die sich zurückhaltende Melodien und Klänge ranken. Auf dem neuen Alben thematisieren die US-Amerikaner einen allmählichen Wandel, unbeschwertere Zeiten und versuchen die Leichtigkeit der Jugend zu beschwören, bevor das Leben komplizierter wurde. „People changing over time, struggling to accept change in those they love, and struggling to change themselves“, sagt Silberman und fügt hinzu: „And yet despite all our difficulty with this, nature somehow makes it look easy.“

Auch die neue Single Solstice spielt mit den Momenten der Vergänglichkeit und der Reise auf dem Weg des Älterwerdens. „It is a flashback to the infinite days of peak childhood summer, innocent barefoot hikes, staying outside all afternoon and late into the evening, well past it being too dark to see“, so die Band.

Dass es ein neues Album der Band um Silbermann gibt, ist dabei schon ein großes Glück, war er selbst doch zwischenzeitlich nicht sicher, überhaupt noch Musik machen zu können, nachdem er sowohl sein Gehör zeitweise verloren hatte, als auch eine Verletzung an seinen Stimmbändern diagnostiziert wurde: “Doctors prescribed vocal rest — long periods every day without talking or singing,” erinnert sich Silbermann. “I took these health obstacles as a sign that I should change course for a little while. I hadn’t made a full stop like that since The Antlers began.” Gleichzeitig war er selbst gar nicht mehr sicher, ob er überhaupt noch Musik machen wollte: “I’d love to say that after recovering from my hearing and vocal issues that I felt a newfound sense of determination and inspiration, but I really didn’t. I was drained.“ Die vereinzelten Sessions mit dem langjährigen Freund und Drummer Michael Lerner, führten ihn aber letztlich doch immer wieder ins Studio und brachten die Lust zurück – das Ergebnis ist das neue Album der Antlers, auf das wir uns jetzt umso mehr freuen!

Green to Gold Tracklist:
1. Strawflower
2. Wheels Roll Home
3. Solstice
4. Stubborn Man
5. Just One Sec
6. It Is What It Is
7. Volunteer
8. Green To Gold
9. Porchlight
10. Equinox

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Das nächste Golden Leaves Festival findet vom 27.-29. August 2021 mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen mehr in Darmstadt statt.

  • Konzert: Low Roar

    Konzert: Low Roar

    Endlich wieder Live-Musik und dann direkt ein absolutes Highlight: Am 15. März 2021 begrüßen wir Low Roar in der Centralstation Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV