Reviews

Veröffentlicht am 21.04.2021 | von Liv

0

HAIYTI – Mieses Leben


Foto-© William Minke

Hände hoch, ich schieß
Das hier ist ein Überfall

(Haiyti – ROBBERY IS BACK)

Überraschung! Haiyti droppt, nach bereits zwei Alben im letzten Jahr (Sui Sui und Influencer), aus dem Nichts ihr neustes Werk Mieses Leben – Stark! Aber mal ganz ehrlich, wundert bzw. überrascht das eigentlich überhaupt noch irgendjemanden? Bereits in der letzten Review zum Vorgänger habe ich geschrieben, dass diese Frau einfach einen unfassbar krassen musikalischen Output und Energie hat und eins steht fest: Sie hat nicht nachgelassen.

Haiyti hat sich für die Deutschrap Szene nie verbogen. Stattdessen hat die Rapperin einfach ihr Ding durchgezogen und das seit mittlerweile sechs Jahren. Die Hamburgerin hat nie so richtig in die Szene gepasst…und trotzdem hat sie es geschafft, diese zu dominieren. Sie war stets zu real, der Charakter zu komplex. Sie wurde zur Untergrundikone und löst um ihr Ego ganze Hype-Wellen aus. Das Feuilleton feiert sie – zu Recht und auch die Fans sind begeistert. Trotz des wahnsinnigen Drucks von außen, bleibt die Rapperin ganz sie selbst. Sie lässt sich in keine Schublade stecken und schon gar nicht unter Druck setzen – vor allem nicht, was Musik angeht.

Haiyti macht nicht Musik, weil sie es muss, sondern weil sie es will und fühlt.

Das beweist sie auch auf Mieses Leben: 18 gnadenlose, powervolle und aggressive Tracks. Ein Highlight jagt das nächste. Dieses Mal wird auf Zuckerwatten-Pop-Songs wie La La Land bewusst verzichtet. Stattdessen gibt’s einen eher raueren Ton und starke Flows und Reim-Patterns.
Doch auch das ist, was sie als Rapperin ausmacht: sie ist wahnsinnig facettenreich. Egal welcher Track, egal welches Album, Haiyti bleibt als Künstlerin einfach spannend.

“Das Leben ist mies, aber es gibt kein anderes. Und ob mies scheiße oder mies geil, das kann immer noch jeder selbst entscheiden. Der Soundtrack für beide Lesarten jedenfalls ist schon mal da.” (aus der PR zum Album)

Kleiner Tipp am Schluss:
Pünktlich zum Release veröffentlichte die Rapperin ebenfalls ihr Video zum Track WAS NOCH. Zu sehen gibt es eine Haus-Führung, wie damals bei MTV Cribs. Ironisch und witzig zu gleich!

Haiyti – Mieses Leben
VÖ: 16. April 2021, Haiyti
www.facebook.com/HaiytiakaRobbery

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Für die Bühne hat es leider nicht gereicht, deshalb schreibt Liv jetzt einfach über Musik.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Das nächste Golden Leaves Festival findet vom 27.-29. August 2021 mit BOY, SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen mehr in Darmstadt statt.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV