Musiknews

Veröffentlicht am 19.05.2021 | von Dominik

0

LUCY DACUS – Bibelcamp

Foto-© Ebru Yildiz

Mit jeder neuen Single wird die Vorfreude auf das neue Lucy Dacus-Album Home Video, das am 25. Juni via Matador Records erscheinen wird, größer – und so ist es auch mit der dritten Single VBS, nachdem wir eigentlich schon bei Hot & Heavy sowie Thumbs Feuer und Flamme waren…“VBS means vacation bible school, and I went to tons of them. It’s where Christian parents send their kids over the winter, spring, or summer breaks from school to get closer to God, maybe learn some outdoor skills, and bring home useless crafts and totems like fruit of the spirit sand art and purity rings. I wrote the song in the van on the way to Nashville to record Home Video after seeing one of those readerboards outside a church advertising a wholesome church camp for kids. I thought about my first boyfriend, who I met at VBS, the resident bad boy who loved Slayer and weed more than Jesus. I took it upon myself to save him, and make him stop doing drugs (with an exception for snorting nutmeg). God, I was so lame.” sagt Lucy Dacus darüber.

Home Video basiert auf Erinnerungen von Lucys Coming-of-Age-Jahren in Richmond, Virginia und ist das dritte Album des boygenius-Mitglieds. Viele der Songs beginnen auf die Weise, wie Memoiren es tun – zum Beispiel bei der neuen Single: „In the summer of ’07 I was sure I’d go to heaven, but I was hedging my bets at VBS” – und alle haben die Passion, den Humor und die Ehrlichkeit von erfrischend autobiographischen Texten. Am wichtigsten aber: das neue Album der amerikanischen Songwriterin zeugt wie kein anderes davor von ihrer Fähigkeit persönliche Empfindungen in universelle zu verwandeln. “I can’t hide behind generalizations or fiction anymore,” sagt Dacus darüber.

Während die lange Zeit auf Tour in Lucy den Wunsch nach ihrer Heimatstadt immer größer werden ließ, fand sie nach ihrer Rückkehr in Richmond ein Zerrbild ihrer selbst vor Ort wieder. Plötzlich schienen Menschen, die sie nicht kannte, sie besser zu kennen, als sie sich selbst und Fremde tauchten immer wieder vor ihrer Tür auf, um sie mit ihrer Version Dacus‘ zu konfrontieren. “You used to be so sweet,” singt sie dementsprechend auf dem Opener Hot & Heavy, “now you’re a firecracker on a crowded street.” Und das in einer Zeit, als sie ihr Zuhause am meisten brauchte. So brach Lucy kurzerhand nach einem Monat Stille auf, um im August 2019 in den Trace Horse Studios in Nashville mit ihren Freunden und Bandkollegen Jacob Blizard, Collin Pastore und Jake Finch an neuem Material zu arbeiten. Ihre boygenius Kolleginnen Phoebe Bridgers und Julien Baker stießen hinzu um ihre Stimmen den Chorussen von Please Stay und Going Going Gone zu leihen und auch jeder für sich noch neue Solo-Songs während der Sessions aufzunehmen.

Dass Home Video zum hoffentlich bald nahenden Ende dieser außergewöhnlichen, wie furchterregenden Zeit erscheint, wirkt wie vorbestimmt. “I don’t necessarily think that I’m supposed to understand the songs just because I made them,” sagt Dacus, “I feel like there’s this person who has been in me my whole life and I’m doing my best to represent them.” Nach mehr als einem Jahr zuhause und in der Videoscreens und Anrufe größtenteils die einzig mögliche Form von menschlichem Kontakt war, ist das Schwelgen in der Vergangenheit eh für viele zum Standard geworden. In diesem Zuge ist Home Video ein einzigartiges Beispiel dafür, wie man aus Verletzlichkeit Stärke gewinnen kann. Dacus‘ Stimme, sowohl die gesungene als auch ihre innere, bieten einem dafür die nötige Kraft, das Fundament und den Glaube.

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV