Musiknews

Veröffentlicht am 10.06.2021 | von Dominik

0

SUUNS – kollektive Zeugen

Foto-© Will Lew

Drei Jahre können im Leben einer Band – gerade wenn ein Jahr davon 2020 war – schon einiges bewirken. So auch im Falle der schon seit 2007 tätigen Band Suuns, die damals von Sänger/Gitarrist Ben Shemie, Bassist Joe Yarmush, Schlagzeuger Liam O’Neill und Keyboarder Max Henry gegründet worden war und sich nun in 2021 mit ihrem neuen Album The Witness wieder neu erfindet. Was bei der bisherigen Discographie und dem Schaffen der Band grundsätzlich nicht verwundert, stand ihr experimenteller Mix aus Indie, Rock, Elektro und diversen anderen Genre-Versatzstücken doch seit jeher für eine sich immer im Wandel befindende klangliche Wundertüte. In den letzten drei Jahren Pause merkte aber Keyboarder Max Henry, dass die stetigen Touren der Band nicht mehr wirklich seinem Leben entsprechen und schrieb sich für ein Musik Psychologie-Studium ein. Gleichzeitig hinterfragte der Rest der Band, wie man von nun an klingen wolle, wobei Henry sich auch auf dem neuen Album weiterhin mit einbrachte. “This is a very geeky thing,” sagt Frontmann Ben Shemie. “But we never really commit to a certain kind of tonality. Whether it’d be major or minor, there’s always a certain kind of evading of what your own expectation is.”

“These songs are a little more expansive-sounding”, ergänzt Drummer Liam O’ Neill über das neue Album, “And I can imagine that if we get to play them live, they’ll probably be even longer. But that was the general idea, to the extent that we never have an intentionality behind what kind of record SUUNS is going to make. After Max (Henry) left, being ten years in the game, we felt a little bit exhausted by that endless album/tour cycle. Night after night, we realized: ‘We’re really just playing a bunch of songs.’ With The Witness, we tried to do something a little more immersive and longform. That’s the reason we always loved playing ‘Edie’s Dream’, because it’s like a whole environment you step into. Or just incorporating drones we freely improvised. Those moments were always our favorite parts during live sets. It felt like both us and the audience were part of this whole wave that was happening.”

“We just do that more improvised stuff so naturally live,” fügt auch der letzte im Live-Set-Up-Bunde, Joe Yarmush, hinzu. “It’s kind of weird that it hasn’t been a big part of our albums up till now… We’re trying to embrace that side of the band for sure. That’s also part of SUUNS just being the three of us now.” So nutzte die Band das Jahr 2020 zum Rekapitulieren, zum Experimentieren und um sich aus verschiedenen Bruchteilen wieder neu zu Erfinden. Gleichzeitig besann man sich komplett auf sich selbst und nahm The Witness, das am 3. September via Joyful Noise Recordings erscheinen wird, komplett im Alleingang auf und produzierte es auch selbst. Der experimentelle Rock wird dabei entspannter und minimalistischer, herausgekommen ist ein Album wie ein Sog und ein einziger Song. Inhaltlich gibt Shemie preis: „There’s something interesting about the idea of a collective witness, being a witness to the time we’re living in now…And the connectedness of what we all have in common. But also, literally: bearing witness to all sorts of things and how that desensitizes you. There’s a recurring line that comes back on the record: “I know that you’ve seen it too.” A song like ‘Clarity’ is also about pulling the veil off and seeing things for what they really are. It kind of comes down to being true to yourself and acknowledging what is and isn’t real.”

Den ersten Vorboten gibt es auch schon in Form der Single Witness Protection – und die ausgezeichnete Live-Band kündigte auch gleichzeitig noch eine Reihe Konzerte an! Wir freuen uns auf diese Band, die es vermag jederzeit eine außergewöhnliche Wucht live zu entwickeln und präsentieren die Shows!

Suuns Tour:
01.11.2021 Köln, Bumann & Sohn
02.11.2021 Berlin, Lido
06.11.2021 Hamburg, Hafenklang
07.11.2021 Schorndorf, Manufaktur

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV