Musiknews

Veröffentlicht am 7.01.2022 | von Dominik

0

AURORA – OMG

Foto-© Universal Music

Die norwegische Sängerin Aurora wirkt auf uns seit Beginn ihrer steilen internationalen Karriere wie eine Art Fabelwesen oder eine mystische Fee aus den hohen Fjorden Norwegens – allerdings mit Biss, sanft und magisch zugleich, ohne Scheu vor Konfrontation und dabei allzeit schonungslos authentisch. Ihr drittes Studioalbum The Gods We Can Touch erscheint nun als nächstes Kapitel ihres Schaffens am 21. Januar und beschäftigt sich mit griechischer Mythologie, trifft man doch in jedem Song des Albums auf einen anderen Gott – so zum Beispiel bei der heute veröffentlichten Single A Dangerous Thing die Göttin Peitho, die Verkörperung der Verführung und Überzeugung. „Die Griechen hatten für alles Götter und Göttinnen“, bemerkt Aurora. „Für Angst, Wein, Sex…Vor langer Zeit, als dieses Konzept von Göttern und Göttinnen begann, waren sie menschlicher, zuordbarer und fast anfassbar. Am wichtigsten war, dass sie Fehler hatten.“ Durch diese Fehler, die sogar bei Göttern und Göttinnen auftraten, konnte Aurora das Konzept der Scham erforschen. „Kurz gesagt, dieses Album ist eine Feier der Dinge, für die wir uns nie schämen sollten!“

Aurora live:
24.02.22 Tempodrom, Berlin

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF22

    GLF22

    Das GLF22 findet vom 26.-28. August 2022 im Schlosspark Kranichstein statt. Mehr Informationen und die ersten Bands findet ihr bald auf unserer Festival Homepage.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV