ZZ_Allgemein no image

Veröffentlicht am 18.03.2010 | von David

0

GREEN ZONE – Filmkritik

green-zone-poster

„You have no idea who you’re dealing with here.“
(Martin Brown – The Green Zone)

Wenn sich Regisseur Paul Greengrass und Matt Damon zusammenfinden, um einen Film zu drehen, bedeutet das eigentlich, dass es sich wieder einmal um einen Teil der großartigen Bourne Reihe handelt. Doch „Green Zone“ ist tatsächlich nicht der vierte Teil der „Bourne Verschwörung“, sondern handelt vielmehr von der Verschwörung um irakische Massenvernichtungswaffen.

Bagdad 2003. US-Soldat Jason Bourne… äh… Roy Miller kommt in die irakische Hauptstadt, um mit seinem Spezialteam ABC-Waffen sicherzustellen. Dabei riskieren sie immer wieder ihr Leben, nur um in leeren Lagerhallen nichts als Sand und Staub vorzufinden. Irgendetwas scheint mit den Geheimdienstinformationen nicht zu stimmen, die ja einmal der eigentliche Kriegsgrund waren. Doch Millers Kritik an der fehlerhaften Aufklärungsarbeit findet bei seinen Vorgesetzten keinerlei Gehör. Der idealistische Soldat beschließt daraufhin, eigene Ermittlungen anzustellen und verlässt die „Green Zone“, um sich auf eigene Faust durch den Jungle von Lügen und Intrigen zu kämpfen, an dessen Ende eine erschreckende Wahrheit wartet, die sich durch hohe politische und militärische Kreise zieht.

Das Actionpotential kommt bei diesem Kriegsthriller dabei nicht zu kurz. Mit dem Bourne-Typischen Handkamerastil entfaltet sich zwischen Feuergefechten und Explosionen eine spannende Polit-Story um eine der größten Lügen unserer Zeit. Für „Green Zone“ wurden wahre Aufzeichnungen eines „Washington Post“-Mitarbeiters mit einer fiktiven Geschichte um Chief Warrant Officer Miller verknüpft. Dabei bleibt der ganz große Aha-Effekt am Ende zwar aus, doch wer sich an der „Bourne Reihe“ erfreuen konnte und gerne eine spannende Mischung aus „Black Hawk Down“ und (realistischem) Verschwörungthriller sehen möchte, ist mit „Green Zone“ bestens beraten.

3-4von511

Green Zone (USA 2010)
Regie: Paul Greengrass
Darsteller: Matt Damon, Greg Kinnear, Brendan Gleeson, Yigal Naor, Amy Ryan
Kino-Start: 18. März 2010, Universal Pictures

httpvh://www.youtube.com/watch?v=iSX7LaFtwIU

Tags: , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV