Reviews no image

Veröffentlicht am 15.04.2010 | von Dorota

1

CODES IN THE CLOUDS – Paper Canyon

The Soundtrack of our tragic lives könnte der Titel des Debüts von Codes In The Clouds heißen. So lautet der Name nicht, sondern „Paper Canyon“ was den Soundtrack Höreindruck aber nicht weiter mindert.

We are Codes In The Clouds. We like making pretty music.“ – so liest man es auf der myspace Seite der englischen Jungs. Ja, hübsch ist sie und für mich eben auch ein wenig tragisch. Tragisch deswegen, weil melancholische Akkorde und Melodien im Vordergrund stehen, was aber nicht auf eine besonders traurige und zurückgezogene Komposition zurückzuführen ist. Ganz im Gegenteil: da kracht es auch mal heftigst, wenn die Becken des Schlagzeugs scheppern und GItarrenverzerrung einen nicht unwichtigen Teil der Produktion ausmacht.
Soundtrack deswegen, weil wir bis auf den Bonus Track „Don’t Go Awash In This Digital Landscape„, welchem Paul Mullen seine Stimme ausgeliehen hat, grundsätzlich nur instrumentale Werke auf der Platte finden.

Ein starkes Album, welches drastisch Gefühle und Nachdenklichkeit aufleben und mich an vergangene Erlebnisse zurück erinnern lässt. Doch nicht um sich von der Musik vielleicht herunterreißen zu lassen, sondern um, und dafür lieben wir Soundtracks, das richtige Lied zum passenden Moment parat zu haben. Für Codes In The Clouds stehen die Chancen nicht schlecht zeitweise Wegbegleiter durch unser Leben zu sein.

3-4von511

Codes In The Clouds – Paper Canyon
VÖ: 16. Oktober 2009, Erased Tapes
www.myspace.com/codesintheclouds

httpv://www.youtube.com/watch?v=vBYDM74R5Oc

Tags: , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV