Buchvorstellung no image

Veröffentlicht am 12.05.2010 | von Dominik

0

JOHN NIVEN – Kill Your Friends

Wohin mit all dem Wut und dem Hass? In einer Welt bestimmt von Geld, Markenklamotten und Statussymbolen, wo der berufliche Aufstieg für manchen mehr Wert hat, als das Leben eines vermeintlichen Freundes…wobei Freunde gibt es in „Kill Your Friends“ von John Niven eigentlich nicht – eigentlich sind alles nur Konkurrenten und von denen müssen dann auch wirklich manche über die Klinge springen…doch eins nach dem anderen:

Steven Stelfox ist A&R-Manager bei einer großen Plattenfirma. Wo viele denken würden: „Super – was ein toller Job: Den ganzen Tag Musik hören und Abends kostenlos auf Konzerte, Nachts dann noch mit der Band um die Häuser ziehen“, ist es für Steven nur der Weg zu Schotter, Frauen-Höschen und Anerkennung. Um mehr dreht sich sein Leben nicht – außer es stellt sich ihm jemand in den Weg. Dann werden große Geschütze aufgefahren und Pläne geschmiedet auf welche möglichst erniedrigende Weise die Person auf die Plätze verwiesen wird. Musik an sich interessiert Steven schon lange nicht mehr – außer es handelt sich um gut aussehende Musikerinnen oder einen todsicheren Hit. Eine Meinung zu Musik hat er schon lange nicht mehr…außer vielleicht, dass er alle Musiker verachtet.

Gefangen im Kopf eines narzisstische und materialistische Psychopathen – vielleicht ist das der Grund warum „Kill Your Friends“ häufig mit „American Psycho“ vom amerikanischen Autoren Bret Easton Ellis verglichen wird. Wo dort um die tollste Visitenkarte konkurriert wurde, sind es hier die Plattenverkäufe – und ja…beide sind nicht die nettesten Typen und schrecken auch nicht davor zurück sich die Hände schmutzig zu machen.

„Kill Your Friends“ erschien nicht umsonst in der Heyne-Verlag-Sparte „Hardcore“ – wenn der Roman stoffgetreu verfilmt würde, würde das Ergebnis nicht um eine 18er-Freigabe umher kommen. Was einen bei all der Verachtung und dem Hass an der Stange hält, ist der moralisch völlig losgelöste Hauptcharakter, bei dem man sich immer fragt – wie schlimm kann es eigentlich noch werden. Sicher nicht jedermanns Sache…unsere schon:

Kill Your Friends von John Niven
384 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3453675445
Heyne Hardcore, 4. Februar 2008
12,00 €

Tags: , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV