Filmnews no image

Veröffentlicht am 1.11.2010 | von Dominik

0

THE RUNAWAYS – Filmkritik

„Wir möchten, dass du Teil der Rock ’n‘ Roll-Geschichte wirst!“

(Kim Fowley – The Runaways)

Ob es wohl solche Bands und Künstler wie die Spice Girls oder Britney Spears ohne die Runaways geben würden? Wahrscheinlich schon, ist doch die Kombination singende junge Damen in sexy Outfits immer wieder für schnelles Geld gut. Dennoch nahm die Band um Joan Jett und Cherie Currie zu ihrer Zeit die Pionierrolle ein – Grund genug die vierjährige Geschichte der Frauen-Rockband, die sich von 1975 bis 1979 hauptsächlich in Japan einen Namen machte, in einen Film zu verpacken.

Joan Jett will E-Gitarre spielen – kein leichtes Unterfangen für ein minderjähriges Mädchen Mitte der 70er in Los Angeles. Keiner will rockende Mädchen sehen – Rock ist noch Männersache. Doch davon lässt sich die rebellische Jugendliche nicht aufhalten. Kurzerhand bringt sie sich selbst das E-Gitarre-Spielen bei und findet mit dem durchgedrehten Produzenten Kim Fowley einen Förderer, der das große Geld wittert. Sein Plan: Eine Mädchenband, die rockt und dabei in sexy Outfits und mit anrüchigen Texten für „Stimmung“ bei den männlichen Fans sorgen. Also „Sex sells“ oder wie es der Manager ausdrückt: „Denkt mit euren Schwänzen„! Und sein Plan soll gelingen – so unterschreiben die Mädchen nach einer Tour einen Plattenvertrag und feiern erste Erfolge in Japan. Doch hinter den Kulissen fängt es schon bald an zu kriseln.

The Runaways“ hält sich nicht immer an die Fakten der Geschichte um die Band, kann aber trotzdem als Einblick in das Bandgefüge einer jungen Mädchenband punkten, die mit der Zeit Probleme mit dem Ruhm, der Wahrnehmung der Band, den Egos und auch mit Drogen bekommt. In den Mittelpunkt rückte Regisseurin und Drehbuchautorin Floria Sigismondi dafür die beiden schillernden Figuren Joan Jett und Sängerin Cherie Currie, die dann auch mit den beiden bekannten Schauspielerinnen Kristen Stewart und Dakota Fanning bestens besetzt wurden. Ob man mit den beiden Twilight-Stars wirklich die Fans der Saga dazu animiert sich den Film anzuschauen bleibt abzuwarten – zu wünschen wäre es, würden sie sich dann doch endlich mal einen guten Film ansehen!

The Runaways (USA 2010)
Regie: Floria Sigismondi
Darsteller: Kristen Stewart, Dakota Fanning, Michael Shannon, Riley Keough
DVD-VÖ: 22. Oktober 2010, Capelight Pictures

httpvh://www.youtube.com/watch?v=pHjL297uyWs

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Das nächste Golden Leaves Festival findet vom 27.-29. August 2021 mit BOY, SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen mehr in Darmstadt statt.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV