Reviews

Veröffentlicht am 20.10.2011 | von Tom

0

WILHELM TELL ME – Excuse My French

I’m finding it hard to explain it
Cause it’s not a matter of logic at all
Well some say it just might be magic
But I don’t believe in such things after all.

(Wilhelm Tell Me – So Into You)

Excuse moi, je ne parle pas francais” müsste der Titel des aktuellen Longplayers von Wilhelm Tell Me eigentlich heißen, denn Französisch singen die Knaben nicht.

Doch sein wir mal nicht so voreilig, sondern versuchen uns der Sache ganz auf die französische Art des Genießens zu nähern: Ganz romantisch ausgedrückt ist ‚Excuse My French‚ ein klarer Herbstag, der uns die letzten von Freude eskortierten Sonnenstrahlen des Jahres schenkt, bevor der Winter mit all seinen Depressionen über uns hereinbricht.

Wer jedoch ein wenig genauer hinhört, bzw. sich die Texte zu Gemüte führt, dem wird schnell klar, dass ‚Excuse My French‘ gar keine seichte oder lustige Platte ist, sondern über verlorene Liebe, gebrochene Herzen, Selbstzweifel und den Hang zu depressiven Phasen berichtet. Nur weil die Sonne scheint ist der Herbst also noch lange nicht warm, sondern die kalte Luft lässt uns die Nasen erröten und die Hände in die Hosentasche quetschen.

Ein Vergleich mit dem Wolf im Schafspelz oder mit unzähligen anderen Indie-Alben liegt nicht fern, doch machen Wilhellm Tell Me fast alles richtig. Wer ein Freund von gut produzierter Musik ist kommt hier nämlich voll auf seine Kosten. Die Songs sind allesamt in sich schlüssig und herrlich eingängig ohne dabei jedoch die Tiefgründigkeit der Texte völlig zu verwischen. Selten konnte man in den letzten Jahren eine Indie-Scheibe in seinen CD-Player legen, die sich so gut angehört hat, von PhoenixWolfgang Amadeus Phoenix‚ einmal abgesehen. Einziger Ausnahmefall ist das Stück ‚Oh My God‚, welches sich nicht ganz so in den Gesamteindruck einfügen lassen will. Dabei ist der Song gar nicht schlecht, trotzdem merkt man ihm deutlich an, dass er in einer früheren Reifephase der Band entstanden ist.

Wer das letzte Album von Ghost Of Tom Joad mochte, der wird ‚Excuse My French‘ lieben, ebenso wird es den Anhängern von Phoenix ergehen. Für andere wird sich die Platte ein bisschen zu poppig anhören, zu eingängig, zu wenig rau, zu wenig Distortion und Rückkopplung. Aber die mögen ja auch keinen schönen Herbst.

Wilhelm Tell Me – Excuse My French
VÖ: 4. November 2011, Südpolrecords
www.wilhelmtellme.com
www.myspace.com/wilhelmtellme

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Fr3DSP9Ry7I&feature=channel_video_title

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV