Film no image

Veröffentlicht am 24.02.2012 | von Dominik

0

DIE DREI MUSKETIERE – Filmkritik & Verlosung

Jungs, wir haben nicht die ganze Nacht Zeit…

(Milady de Winter – Die drei Musketiere)

Wirft man einen kurzen Blick in die Filmographie von Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Paul W.S. Anderson wird schnell klar, für welche Art Film der Brite bürgt: Action (‚Death Race‚), Effekte (‚Alien vs. Predator‚, ‚Resident Evil‚, ‚Event Horizon‚) und Krawall (‚Mortal Kombat‚)…alles zumeist mit relativ geringem Anspruchs-Level. Sein neuster Film verbindet jetzt eigentlich alle diese Zutaten zu einem 3D-Haudrauf-Action-Effekt-Feuerwerk für die ganze Familie: ‚Die drei Musketiere‚!

Der junge D`Artagnan (Logan Lerman) hat es faustdick hinter den Ohren und will endlich den Absprung aus der Provinz nach Paris schaffen, wo er sich als Musketier verdingen will. Schon auf dem Weg verstrickt er sich in einen Kampf mit einem Agenten (Mads Mikkelsen) des Kardinals Richelieu (Christoph Waltz), verliert und überlebt nur aufgrund der Gnade von Milady de Winter (Milla Jovovich). In Paris angelangt, macht er unbekümmert genau dort weiter und hat schon nach wenigen Minuten drei Duelle auszutragen. Sich zu Duellieren ist jedoch mittlerweile verboten, was seine Gegner – Athos, Porthos und Aramis – allerdings nicht davon abhält zu erscheinen. Gleichzeitig treffen aber auch die Truppen des Kardinals ein, woraufhin man sich entscheidet lieber zusammen gegen diese zu kämpfen – 4 gegen eine Überzahl an Gegnern – der Beginn einer Freundschaft, einer für alle – Alle für einen und so weiter…

Denn gemeinsam müssen die drei mittlerweile relativ ramponierten Helden und der junge Heißsporn versuchen den drohenden Krieg zwischen Frankreich und England abzuwenden. Diesen heraufzubeschwören versucht der machtgierige Kardinal Richelieu in Zusammenarbeit mit der gewieften Lady de Winter, um dadurch an die Macht zu kommen bzw. König Louis XIII. zu stürzen. In ihren Augen ist dieser nämlich viel zu leichtgläubige und jung, also nicht fähig die Geschicke Frankreichs in einem Krieg zu lenken – umso mehr jedoch, um Frankreich überhaupt erst in eine militärische Auseinandersetzung zu führen!

Paul W.S. Anderson macht mit Alexandre Dumas‚ Musketier-Stoff, was er mit den meisten seiner Vorlagen macht: er nutzt sie als Ausgangspunkt für ein Action-Spektakel, das sich in Effekten und Kämpfen ergeht, bis letztlich nicht mehr viel von der Handlung übrig bleibt. So legen D`Artagnan und Co. schon direkt zu Beginn des Films ein hohes Tempo und einen noch höheren Bodycount vor, ohne jedoch, ganz untypisch für Anderson, jemals einen Tropfen Blut zu vergießen. Genauso blutleer und emotionslos verhält es sich dann letztlich wiederum auch mit dem Film an sich, der Style und Effekte dem Charme der Geschichte vorzieht und in dem dann auch kaum einer der Stars zur Normalform aufläuft (inklusive einem sehr peinlichen Auftritt von Til Schweiger). Blutleer, überdreht und stylisch – trotzdem werden sich viele aufgrund der schönen Bilder unterhalten fühlen.

The Three Musketeers (USA 2011)
Regie: Paul W.S. Anderson
Darsteller: Logan Lerman, Milla Jovovich, Christoph Waltz, Mads Mikkelsen, Orlando Bloom, Ray Stevenson, Matthew Macfadyen, Luke Evans
DVD-VÖ: 9. Februar 2012, Constantin Film

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Ky8wNtLEhj4

In Zusammenarbeit mit Constantin Film verlosen wir zum DVD-/Blu-ray-Start von ‘Die drei Musketiere’ ein Film-Paket, bestehend aus einer DVD und einem Poster des Films! Ihr wollt gewinnen, dann schreibt uns bis zum 9. März eine Mail mit dem Betreff ‚Alle für einen’ und eurer Adresse an gewinnen@bedroomdisco.de. Mit etwas Glück habt ihr den Film mitsamt Poster bald daheim im Briefkasten…

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV