Musik

Veröffentlicht am 11.09.2012 | von Dorota

0

CYPRESS X RUSKO EP

we came here to get you high
roll it, roll it, roll it, light it
crack your… like you light it

(Cypress X Rusko – Roll It, Light It)

Cypress Hill, die Hip Hop Ikonen der 90er, bekannt durch Titel wie ‚Insane In The Brain‚, ‚Dr. Greenthumb‚ oder auch ‚(Rap) Superstar‚ sind wieder da. Aber nicht allein, denn ein Revival ist heutzutage schwerer als Bäume mit dem Brotmesser fällen. Die Musikstile haben sich doch etwas geändert. Da reicht nicht einfach über Cannabiskonsum zu rappen. Da muss schon mehr her, wenn die Charts geknackt werden sollen.

Man suche sich also eine Musikrichtung, die gerade sehr angesagt ist, wie zum Beispiel Dubstep, einen bekannten Genrevertreter und mixt die Fähigkeiten der jeweiligen Parteien zusammen. Raus kommt Cypress X Rusko und eine EP, die zum Teil etwas schräg daherkommt.

Klar kommt hier der Mainstream-Dubstep Mensch auf seine Kosten, denn ordentlich ballern und wobblen tuts auf der EP. Cypress Hill dagegen wirken wie lustige Figuren, die zufällig passend auf den Beat Worte umherschmeißen. Das soll nicht falsch verstanden werden, denn Cypress Hill haben in jedem Musiker Herz Erinnerungen hinterlassen.
Jetzt wird es aber schwer, diese Musik ernst zunehmen. Alles auf Erfolg getrimmt, gibt es fünf Songs, die alle irgendwie ähnlich sind, deren Refrains zum Mitgröllen animieren. Einzig ‚Can’t Keep Me Down (Feat. Damian Marley)‚ fällt etwas aus dem Schema. Mit Reggaebeat und Autotune-übersähtem Sänger aufgefrischt, wird auch mal etwas ausprobiert.

Sorry Jungs, mit dem Willen durch die Mischung aus Hip Hop und Dubstep aufzufallen und zwar – wie es sich anhört – mit allen Mitteln, kriegt ihr mich nicht. Schade, es hätte das Experiment des Jahres werden können. Ich freunde mich mit ‚Medicated (Feat. Young De AKA Demrick)‚ an, aber mehr könnt ihr leider nicht verlangen.

Cypress X Rusko EP
VÖ: 17. August 2012, Cooperative Music
http://cypressxrusko.com 

httpvh://youtu.be/iX9MG86lg44

Tags: , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV