Musik

Veröffentlicht am 13.11.2012 | von Dorota

0

BOYS NOIZE – Out Of The Black

this is what you want
this is what you get

(Boys Noize – What You Want) 

Ob Alex Ridha mit seinem Opener darauf anspielt, große Massen mit heftiger Elektromukke zu beliefern? Nach dem Motto: Hauptsache es hat Bass und ballert! Dieser Eindruck entsteht nämlich schaut man sich die Veröffentlichungen der letzten Wochen und Monate an. Da wird ganz platt das Feierpublikum bedient.
Wir hoffen ja ehrlich gesagt nicht, dass ‚What You Want‚ die Einleitung für eine Fortsetzung und gleichzeitig Nachahmung der letzten zwei Jahre Elektronik sind. Und doch hört man dem ersten Track des neuen Albums ‚Out Of The Black‚ an, dass Boys Noize hier auf Altbewärtes zurückgreift, Sirenen inklusive.

Auf dem ganzen Album findet man wieder den altbekannten Space-Sound, die Songs variieren in sich selbst sehr stark und explodieren förmlich durchgehend. Dies führt allerdings auch dazu, dass jeder Track sehr aufgeregt und hektisch ist. Besonderheiten und/oder Ruhephasen treten nur bei ‚Circus Full Of Clowns‚ feat. Gizzle oder ‚Got It‚ feat. Snoop Dogg auf. ‚Reality‚ erinnert stark an The Bloody Beetroots und ist eins der heraushörbaren Highlights des Albums. Auch ‚Stop‚, ‚XTC‚, ‚Touch It‚ und ‚Ich R U‚ gehören zu den Besonderheiten der Platte.

So schön es auch ist ein neues Album von Boys Noize in den Händen zu halten, ihn live für überragend zu halten** und ihn für seine Labelarbeit zu verehren, ich kann keine fünf Diskokugeln vergeben. Dafür hat das Album zu wenig Innovation, zu wenige Experimente, zu wenig Unerwartetes. Wer aber auf das Altbewärte steht und Boys Noize’s Feuerwerk des Elektro-Acids abfeiert wird sicherlich zufrieden mit seiner Platte sein.

** Kleiner Nachbericht von Franzi: Vorigen Freitag spielte Boys Noize im Cocoon Club Frankfurt ein DJ-SET, Supporter war sein Zögling SCNTST. Als ob Tanzen im Cocoon nicht schon eine tolle Erfahrung genug wäre, man denke nur an die beeindruckende Architektur & Atmosphäre, den klasse Sound und die überaus hübschen und betörenden Tänzerinnen, nein, Boys Noize hat auch noch ein zweistündiges DJ-SET abgefeuert, das zur völligen Tanzekstase bei allen Besuchern führte. Und am Ende seines Sets war erneut die Erkenntnis da, dass Boys Noize für mich einfach zu den besten (sowohl technisch als auch musikalisch) DJs und Produzenten  der Welt gehört und es immer wieder ein besonderes Erlebnis ist ihn live zu hören. Wer dazu in naher Zukunft die Chance hat, der nutze sie!

Boys Noize – Out Of The Black
VÖ: 5. Oktober 2012, Boys Noize Records
http://boysnoize.com
www.facebook.com/boysnoize

httpvh://www.youtube.com/watch?v=lsBigDzg3F8

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF 2020 Tickets

    GLF 2020 Tickets

    Am 29.08 & 30.08. 2020 wird der Herbst mit SOHN, James Vincent McMorrow, Agnes Obel, Kat Frankie performing B O D I E S, Tom Rosenthal, Jules Ahoi, Astronautalis uvm. wieder ein goldener. Wochenend- und Tagestickets kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV