Reviews no image

Veröffentlicht am 10.06.2015 | von Janina

0

DISASTER IN THE UNIVERSE – Coconut Message

Beyond transcendence
Beyond the length of all roots
I have to reach out
I have to find a way out

(Disaster in the Universe – Jada Jada)

Der Bandname des norwegischen Sextetts lässt vor dem inneren Auge Weltuntergangsszenarien ablaufen. Der luftig-leichte Elektro-Pop-Sound ihres Debütalbums ‚Coconut Message‚, welches am 17. Juli erscheint, vermag es jedoch auch nur das geringste Aufblitzen von Panik augenblicklich hinwegzupusten wie eine Feder. Wirklich fassen kann man den verspielten Psycedelic-Pop/Rock der Norweger nicht. Synästhetisch beschrieben klingt dieser wie das kribbelige, elektrisierende Gefühl von Glitzerregen auf der Haut. Gleichzeitig fühlt man sich in dem allumfassenden Sound unglaublich geborgen. Eine musikalische Schneekugel sozusagen!

Zu der wabbernden Flüssigkeit aus Elektronik-Beats, welche sich fernab vom kommerziellen Sound bewegen, mischen die sechs Jungs mal mehr Pop-Rhythmen, welche zum Tanzen einladen, dann eine sommerliche Geräuschskulisse wie aus dem Regenwald. Einfach mal fallen lassen und den Sommer genießen, dies scheint auch der Einstellung der Band zu entsprechen: „Well, whenever – I don´t really care!

Gefesselt von den künstlich leicht verzerrten, dennoch weichen und teils sogar erotisch anmutenden Stimmen von Dosser Brandt und Jonas Jacques Rohde-Moe fällt dies auch gar nicht schwer. Insgesamt betrachtet, sind die poppigen Elektrobeats von Disaster in the Universe nichts wirklich Neues, dadurch aber nicht unwesentlich schlechter und in wechselnder Kombination mit sowohl E-Gitarren als auch tropischen Sommergeräuschen definitiv ein heißer Anwärter als Soundtrack des Sommers!

3von5

Disaster in the Universe – Coconut Message
VÖ: 17. Juli 2015, New Times
www.disasterintheuniverse.com
www.facebook.com/disasterintheuniverse

Live und in hoffentlich sommerlicher Atmosphäre lassen sich in folgenden deutschen Städten diesen Sommer synästhetische Fähigkeiten austesten:
27.06. altonale Pop Nacht, Hamburg
29.06. about blank, Berlin
01.07. MUZ, Nürnberg
03.07. Marienplatzfestival, Stuttgart
28.11. Schlachhof, Wiesbaden (w/ Wanda)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV