Reviews no image

Veröffentlicht am 27.07.2015 | von Lara

0

YEARS & YEARS – Communion

I caught you watching me under the light,
Can I realign?
They say it’s easy to leave you behind,
I don’t wanna try!
Cut cover, take that test
Hold courage to your chest
Don’t wanna wait for you
Don’t wanna have to lose
All that I’ve compromised
To feel another high
I’ve got to keep it down tonight

(Years & Years – King)

Endlich! Die gefeierten Newcomer des Jahres Years & Years haben ihr Debütalbum ‚Communion‚ veröffentlicht und es ist, welch eine Überraschung, verdammt tanzbar. Elektronische Frickeleien, poppige Beats und Olly Alexanders dramatische Stimme finden auf dem Album ihren Ausdruck in dreizehn großartigen Songs. Nach den vorher ausgekoppelten Chart-Hits ‚Desire‚ und ‚King‚ kann man jetzt auch eine Stunde durchtanzen.

Natürlich präsentieren die Briten keinen immens neuen Sound, doch im Gegensatz zu vielen anderen Elektropop-Bands hat jedes Stück einen eigenen Flow und klingt extrem eingängig. Da wäre die Single ‚Shine‚, die wie `Desire´und ´King´sofort einen Ohrwurm in jedes Gehör platziert. „You know that you make it shine, it´s you that I´ve been waiting to find“, singt Olly fast flehend während die Synthies prickeln. So geht definitiv guter Elektropop. ‚Worship‘ spielt mit R´n´B-Einflüssen und 90-er Clubmusik. Das groovige ‚Take Shelter‚ nähert sich Dancehall-Rhythmen an und man träumt schnell von der lateinamerikanischen Sonne. Years & Years dürfen jedenfalls auf keiner Sommer-Playlist fehlen.

Ein konstanter Faktor auf der Platte ist Olly Alexanders melancholische Stimme, die den Songs eine verletzliche Seite gibt. Thematisch konzentriert er sich auf Herzschmerz und Unsicherheiten gegenüber des Angebeteten. Auf ‚Foundation‚ wummert der Synthesizer und erschafft eine düstere Klangstimmung. „There’s a scratch on your shoulder, crushes me like, crushes me like lead and I wanna get older, all the things I want I really shouldn’t get“, raunt Alexander. Die Ballade ‚Eyes Wide Shut‚ erinnert sehr an Sam Smith und hat deswegen auch Hit-Potenzial. Wie erfolgreiches Songwriting geht, wissen Years & Years. Keine Frage, ‚Communion‘ ist eine sehr radiotaugliche Platte und macht Spaß beim Hören.

Screenshot 2015-02-17 18.06.30

Years & Years – Communion
VÖ: 10. Juli 2015, Polydor
www.yearsandyearsofficial.com
www.facebook.com/YearsAndYears

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV