Kritik no image

Veröffentlicht am 30.09.2015 | von Dominik

0

RETURN TO SENDER – Filmkritik

Return To Sender - Filmkritik

Erwarten sie, dass ich schreie, in Tränen ausbreche und Gott anklage, warum gerade ich? Das ist nicht meine Art!

(Return to Sender – Miranda)

Rosamund Pike ist seit geraumer Zeit eine sehr gut beschäftigte und nicht minder geschätzte Charakterdarstellerin, die wohl seit ihrer Oscar-Nominierung für ‚Gone Girl – Das perfekte Opfer‚ auch den endgültigen Durchbruch als Hauptdarstellerin geschafft hat. Never change a winning team, dachte man sich da wohl die Macher von ‚Return to Sender‚ und besetzten die Britin für die Thriller-Produktion in der Hauptrolle.

Die Krankenschwester Miranda (Pike) hat ein geordnetes und oberflächlich perfektes Leben. Von den Kollegen wird sie geschätzt, sie plant sich als OP-Schwester zu qualifizieren und ein größeres Haus zu kaufen. Da ihr, wie die Kollegen meinen, noch ein Partner an der Seite zum perfekten Glück fehlt, arrangieren diese ein Blind Date für sie. Dass es sich allerdings bei dem Mann, der viel zu früh auf ihrer Veranda steht, nicht um ihr Date handelt, muss Miranda schmerzhaft am eigenen Leib spüren – er vergewaltigt sie brutal und lässt sie traumatisiert zurück. Der Täter wird schnell gefasst und verurteilt. Doch das Erlebnis erschüttert Mirandas Leben und wirft sie privat wie beruflich komplett aus der Bahn – bis sie beschließt ihren Peiniger im Gefängnis zu besuchen, sich der Situation zu stellen und sich davon zu befreien. Ganz langsam erschleicht sie sich dabei das Vertrauen des Täters…

Wie schon in ‚Gone Girl‘ verbirgt sich hinter der Fassade der kühlen Schönheit von Rosamund Pike auch bei ‚Return To Sender‘ ein Abgrund, an dem Suspense-Meister Alfred Hitchcock seinen Spaß gehabt hätte! Ob er allerdings an ‚Return To Sender‘ seinen Spaß gehabt hätte, bleibt zu bezweifeln. Denn nach starkem Beginn, verwickelt Regisseur Fouad Mikati seinen gut aufspielenden Cast in eine konstruiert abwegige oberflächliche Liebesgeschichte, die leider weder groß spannend, noch glaubwürdig funktioniert, um danach die Rachemesser zu wetzen und den Zuschauer letztlich nach einem übereilten Ende verwirrt zurück zu lassen. Schade, den sowohl Look und Cast können bei ‚Return To Sender‘ überzeugen, die Story und damit das wohl wichtigste daran, jedoch leider nur bedingt…

2-3von5

Return To Sender (USA 2015)
Regie: Fouad Mikati
Darsteller: Rosamund Pike, Nick Nolte, Shiloh Fernandez, Rumer Willis, Camryn Manheim, Illeana Douglas
VÖ: 08. September 2015, Ascot Elite Home Entertainment

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV