Kritik

Veröffentlicht am 13.01.2017 | von Dominik

0

THE GREAT WALL – Filmkritik

Es gibt vieles, was ihr noch nicht gesehen habt!

(Sir Ballad – The Great Wall)

In Zeiten der Globalisierung, von Internet-Leaks und Video-Piraterie gilt es auch für das Millionengeschäft in Hollywood immer neue Wege einzuschlagen und neue, noch nicht völlig ausgeschöpfte Märkte zu erschließen. So gewinnt derzeit auch der asiatische Markt immer größere Bedeutung für Produzenten und die großen Studios – was mittlerweile auch die Anpassung an asiatische Sehgewohnheiten und die Zuwendung hin zu thematischen Stoffen mit sich bringt. Der erste größere Versuch die Brücke in Form eines großen Blockbusters zu schlagen, ist dann mit The Great Wall auch gemacht.

Die zwei Söldner William Garin (Matt Damon) und Pero Tovar (Pedro Pascal) befinden sich auf dem Weg nach China, um sich dort die Taschen mit dem gefürchteten Schießpulver voll zu machen. Doch kaum stehen die beiden – verfolgt von einer wütenden Horde Verbrechern – vor der chinesischen Mauer, wird den beiden schnell klar, dass sie dort zwischen die Fronten einer viel größeren Sache geraten sind. Denn das Schicksal der gesamten Menschheit steht mit dem Fall der Mauer auf dem Spiel…denn eine unheimliche Bedrohung lehrt auch die beiden ansonsten furchtlosen Kämpfer Angst und Schrecken.

Schon seit Monaten kommt man im Kino nicht mehr am Trailer von The Great Wall mehr vorbei. Und der Film hält, was der Trailer verspricht – launige Stars, ein großer Haufen Monster, Effektfeuerwerk, eine schier unglaubliche Menschenmasse und großartige Ausstattung. Der chinesische Regisseur Zhang Yimou hat wirklich alle Register des Event-Action-Kinos gezogen und dabei einen kurzweiligen Film geschaffen, der die Begegnung von Ost und West gut verbindet und nicht lange Vorlauf braucht, wenn auch der Film wahrscheinlich eher auf asiatische Sehgewohnheiten zugeschnitten ist. Dabei wurde leider zu viel Wert auf CGI-Monsterkino gelegt, anstatt sich an die auch im Westen erfolgreiche Vorgängerfilme von Yimou wie Hero oder House of Flying Daggers anzuknüpfen. Wer jedoch Filme wie Godzilla oder Pacific Rim mochte, kann hier auch eine Reise an die große Mauer wagen.

The Great Wall (CHN/USA 2017)
Regie: Zhang Yimou
Darsteller: Matt Damon, Jing Tian, Pedro Pascal, Willem Dafoe, Hanyu Zhang, Eddie Peng
Kino-Start: 12. Januar 2017, Universal Pictures International Germany

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV