Reviews no image

Veröffentlicht am 7.11.2017 | von Susan

0

LIIMA – 1982

The time of your life
Life is dangerous
Calling you wife
Calling goodbye
‘Cause nothing excites us

(LIIMA – Life Is Dangerous)

Nichts ist besser als Vorfreude. Ein Gefühl von Glück durchzuckt den ganzen Körper, schon bevor das eigentlich Ereignis eintritt. Dieses Gefühl stellte sich auch bei der Ankündigung des neuen Albums 1982 von LIIMA ein. Denn das dänische Kollektiv Efterklang, bestehend aus Casper Clausen, Rasmus Stolberg und Mads Brauer, widmet sich zusammen mit Percussionist Tatu Rönkkö seit über einem Jahr dem Nachfolgeprojekt LIIMA und ihr Debütalbum ii wurde 2016 hoch gepriesen. Aber damit nicht genug, denn schon in diesem Jahr, am 3. November, folgte nun das zweite Werk der Dänen. 1982 besingt aber keinesfalls die Vergangenheit, sondern ist weitaus zukunftsträchtiger als der Name vermuten lässt. Vor allem durch die Zusammenarbeit mit Chris Taylor von Grizzly Bear wurden acht ergreifenden Stücke im einheitlichen Future-Style geschaffen.

Dabei sorgen poppige Elemente und Science-Fiction Klänge, beim Hören für einen nicht greifbaren Facettenreichtum. Schnell steht fest: LIIMA sind Futuristen, die mit viel Einfallsreichtum wunderbar nerdige Musik produzieren. Alle Songs strahlen durch eine Mischung aus 80er Jahre Charme, packenden Synthpop-Elemente und eindringlichen Beats. Die Texte beschäftigen sich, wie die Titel David Copperfield und 1982 vermuten lassen, mit einer anderen Welt, die zwar in der Vergangenheit liegt, aber etwas magisches hervortun. Dabei spielen vor allem essentielle Fragen nach dem Sein eine wichtige Rolle, was in Kirby’s Dream Land und Life Is Dangerous deutlich wird. Aber auch ein Liebeslied hat es mit My Mind Is Yours auf die Platte geschafft. Dann hört es aber tatsächlich auch schon auf. Vorbei, die Vorfreude auf vielleicht alles, was noch hätte kommen können. Vorbei all das, in das man sich mühsam reingefühlt hatte.

Qualitativ handelt es sich um eine sehr starke Platte, mit durchdachten Stücken, die fesseln und in eine Art Bann ziehen, leider jedoch mit weniger Tiefgang als gehofft. Die Experimentierfreude der Dänen schien sich in Grenzen zu halten und 1982 ist dann doch schon zu lange her, um greifbar zu sein – nächstes Mal darf es dann wieder ein bisschen mehr 2017 sein.

Liima – 1982
VÖ: 3. November 2017, City Slang
www.liima.net
www.facebook.com/liimaband

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Susan wohnt in Hamburg und wollte früher hauptberuflich Groupie werden, bis ihr ein Exfreund einen Song auf Myspace widmete. Der hat bis heute 200 Klicks. Von ihr.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV