Musiknews no image

Veröffentlicht am 16.08.2018 | von Dominik

0

BLANCO WHITE – colors of night

Foto-© Sequoia Ziff

Es braut sich etwas zusammen, denn alleine im letzten Jahr verzeichnete Blanco White über 25 Millionen Streams auf seine ersten beiden EPs. Heißt: Da lodert ordentlich Potential und das Warten auf das Debüt-Langspielalbum des Britens wird immer schwieriger. Doch erstmal zu den Fakten: 2014 startete der Londoner Josh Edwards das Projekt, studierte in Cádiz (Spanien) Gitarre und anschließend das andine Instrument Charango in Sucre (Bolivien). Dadurch verbindet er Elemente andalusischer und lateinamerikanischer Musik mit Einflüssen seiner Heimat. 2016 gab es das erste Lebenszeichen in Form der Debüt-EP The Wind Rose, die zweite und aktuelle EP Colder Heavens, die am 31.03.2017 erschien, wurde im Spätherbst 2016 aufgenommen, diesmal mit Produzent Ian Grimble (Bear’s Den, Matt Corby, Daughter). Neues Material ist schon in Arbeit und gibt es auch schon in Form von zwei neuen Singles – Olalla und Nocturne. Zu letzterer feiern wir heute die Video-Premiere!

Blanco White selbst sagt über den Song: „For me, Nocturne is a very visual song. The lyrics are mostly descriptive and were drawn from memories and images of night that felt triggered by the chords and feel of the music when I first played it. Written late after not enough sleep, I wanted to communicate a feeling of delirium throughout the song whilst at the same time exploring the surreal clarity and otherworldly colors of night in a remote place.“

Blanco White live:
19.09. Reeperbahn Festival, Hamburg
22.09. Anchor Award Verleihung @ Reeperbahn Festival, Hamburg

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Das nächste Golden Leaves Festival findet vom 27.-29. August 2021 mit BOY, SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen mehr in Darmstadt statt.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV