Kritik

Veröffentlicht am 30.11.2018 | von Dominik

0

ANT-MAN AND THE WASP – Filmkritik

Kommt bei euch eigentlich in jedem Satz Quanten vor?!

(Scott – Ant-Man And The Wasp)

Marvel bedient neben der ersten Reihe der offensichtlichen, heroischen Comic-Helden auch die ein oder andere Charakter-Nische. Sei es der afrikanische Stammes-Held Black Panther, der brutale Racheengel Punisher, der super Arzt Doctor Strange oder eben auch die Geschichten des superkleinen Ant-Mans…kleiner Held = kleines Abendteuer? Mitnichten! Das beweist zumindest das neuste Abendteuer aus dem Marvel-Universum, das seit neustem im Heimkino für gute Laune sorgt: Ant-Man And The Wasp!

Scott Lang (Paul Rudd) hat Hausarrest. Das ist zumindest das Ergebnis seines Ausflugs mit den Avengers nach Deutschland. Zwei Jahre nicht das Haus verlassen, sonst droht eine sehr viel länger Haftstrafe. Doch der Superheld und Vater ist ja zum Glück schon auf der Zielgrade, denn nur noch drei Tage muss er durchhalten, dann ist er wieder ein freier Mann. Doch eine neue Mission seiner ehemaligen Kollegen Hope (Evangeline Lilly) und Dr. Hank Pym (Michael Douglas) zwingen ihn dann sich aus dem Haus zu schleichen. Denn die beiden suchen mit seiner Hilfe die Mutter (Michelle Pfeiffer) von Hope bzw. die Frau von Dr. Pym, die bei einem Einsatz vor Jahren im subatomaren Raum verschwunden ist…und auf die Scott bei seinem Abstecher wohl getroffen ist. Doch natürlich läuft die ganze Aktion aus dem Ruder, was auch an der mysteriösen Widersacherin Ghost (Hannah John-Kamen) und dem ehemaligen Kollegen von Dr. Pym, Bill Foster (Laurence Fishburne), liegt.

Ein großes Staraufgebot, kleine und sehr große Helden, eine pfiffige Story und 1A Effekte – der zweite Ant-Man Teil weiß wieder mit einigen guten Zutaten zu überzeugen. Und wirklich legt der Film von Anfang bis Ende ein gehöriges Tempo vor, glänzt mit einigen lustige Szenen, sowie tollen Verfolgungsjagden, die die Größenthematik voll auskosten. Dennoch bleibt der Film irgendwie unter seinen Möglichkeiten, was aber vielleicht auch an der sehr verkopft daherkommenden Story liegen könnte, die Ant-Man And The Wasp letztlich wie eine Wissenschaftsexperiment mit allen richtigen Zutaten, aber vielleicht etwas zu wenig Herz erscheinen lässt. Trotzdem: Unterhalten tut der nächste Marvel-Streifen auch, er ist halt eben nur nicht solch eine positive Überraschung wie Doctor Strange oder Black Panther zuletzt…

Ant-Man and the Wasp (USA 2018)
Regie: Peyton Reed
Darsteller: Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas, Laurence Fishburne, Michelle Pfeiffer, Hannah John-Kamen, Michael Peña
Heimkino-VÖ: 29. November 2018, Walt Disney

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Some Sprouts & Provinz

    Some Sprouts & Provinz

    Am 01.06. findet unser nächstes Gartenkonzert mit Some Sprouts und Provinz statt. Wer dabei sein weil, schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Some Sprouts“ an gewinnen@bedroomdisco.de.

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV