Musiknews

Veröffentlicht am 13.05.2020 | von Tobias

0

FLYTE – Buckle Up

Foto © Sequoia Ziff

2017 erschien das Debütalbum The Loved Ones von Flyte und wurde schnell als eines der besten britischen Alben des Jahres gefeiert. Das Markenzeichen der Band kristallisierte sich dann auch mit der 2019 erschienen EP White Roses sehr schnell heraus – komplexe Gesangsarrangement mit Texten die vor literarischer Qualität nur so strotzen. Nun sind Flyte zurück und präsentiere heute mit Easy Tiger einen wunderschön ergreifenden Song, in welchem Sänger Will Taylor eine schmerzhafte Trennung verarbeitet. Produziert in wenigen Tagen, erregte der Song sehr schnell die Aufmerksamkeit von Mark Jenkin, dem BAFTA-gekrönten britischen Regisseur. Die Quarantäne kam und so arbeiteten Will und Mark an einer Visualisierung, welche auch bei den derzeitigen Beschränkungen umsetzbar ist.

The challenge was to make something that felt amorphous – to create something that has a tactile feel to it, is a single artefact, something that feels like a found film and something that is timeless, abstract and unidentifiable in some ways. For me, what’s exciting is those limitations – this is where my strength is, the great unknown.„, erzählt Mark über die Videoproduktion.
Und Sänger Will fügt hinzu: „When I wrote ‚Easy Tiger‘ I was exorcising shame, heartbreak, jealously; almost impossible emotions to process, I almost regretted writing it. There’s a darkness and an emotional brashness to Mark’s work that suited the song perfectly. It would have been hard to trust anyone else with it.

YouTube video

Tags: , , , , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV