Musiknews

Veröffentlicht am 11.02.2021 | von Dominik

0

BRISTON MARONEY – Hausparty


Foto-© Angelina Castillo

Nachdem Briston Maroney seine Kindheit zwischen Tennessee und Florida verbrachte, ist der 23-jährige mittlerweile im musikalischen Mekka Nashville zuhause und entwickelte dort auf DIY-Hauspartys und wilden Wohnzimmerkonzerten seinen zusammengestückelten Sound. So bekam er für seine bisherigen drei EPs Carnival (2018), Indiana (2019) und Miracle (2020) einiges an Zuspruch, Unmengen Streams und diverse hochkarätige Support-Slots für Acts wie Cold War Kids, Wallows oder Liz Cooper.

Und da Maroney sich anscheinend mit den jährlichen Veröffentlichen von neuem Material arrangiert hat, kündigt er nun für den 9. April sein Debütalbum Sunflower an, das in Begleitung eines kompletten Films, den Maroney zusammen mit seinem angestammten visuellen Kreativpartner Joey Brodnax erdacht hat, erscheinen soll. Dieser sieht vor, dass jeder Song seine eigene, cineastisch bestechende Begleitung erhält.

Aufgenommen zwischen Sommer 2019 und Anfang 2020 in Los Angeles, ist das Album die Kulmination des zurückliegenden Jahrzehnts im Leben des heute 23-Jährigen. Maroney kommentiert: „Mich mit dem gesamten Ausmaß all dessen auseinanderzusetzen, wer zum Teufel ich bin, war die schwierigste Sache, der ich mich jemals unterziehen musste. Zugleich ist es die einzige Sache, die mir wahre Freude in meinem Leben beschert hat. Dass ich alles immer auf eine solch emotionale Weise verarbeite, hat mich manches Mal davon abgehalten, Dinge logisch zu verstehen, wie es anderen Leuten so mühelos zu gelingen scheint. Ich habe dadurch so viel Schönheit erblicken können und mich manchmal zugleich so weit weg von der Realität gefühlt.  ‚Sunflower’ ist mein Versuch, all diese Momente auf einem Album einzufangen, furchterregende ebenso wie heitere. Die Zeiten, in denen ich mich mit den Menschen und der Welt verbunden gefühlt habe, die Zeiten, in denen ich geliebt habe, die Zeiten, in denen ich Verzweiflung verspürte, die Zeiten, in denen ich mir sicher war, dass ich es nie verstehen werde und Lügen gestraft werde. Ich bin so dankbar für die Chance, jeden, der so gütig ist, es sich anzuhören, wissen zu lassen, dass ich das Leben verdammt noch mal liebe, auf Gedeih und Verderb. Ich hoffe, ich kann all jenen ein Freund sein, die ebenso empfinden!“

Die dritte Single It’s Still Cool If You Don’t aus dem Debütalbum von Maroney, bietet auch gleich einen Einblick in die filmische Umsetzung!

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV