Reviews

Veröffentlicht am 1.03.2021 | von Susan

0

JAKE ISAAC – Honesty

Remember the start
Remember the days
We’ve drive for hours
Windows down
And you’d sing away

Talk through the night
I’d get you home late
I’d say goodbye
You’d pull me close
Whisper and say
Remember

(Jake Isaac – Remember)

Es ist nicht immer leicht ehrlich zu sich selbst zu sein und auf seine eigenen Gefühle und Empfindungen Rücksicht zu nehmen. Auch der Brite Jake Isaac hatte nach seinem hochgelobten Debütalbum Our Lives, das 2017 erschien, starke Probleme, wieder zu sich selbst zu finden. Darum zog er sich zurück. In den ersten zwei Märzwochen 2020, mit dem ersten Lockdown in Großbritannien, nutzte Isaac die auferlegte Isolation, um die Songs für Honesty, seinem zweiten Longplayer, zu schreiben. Die Platte erscheint nun genau ein Jahr später und zeigt die Weiterentwicklung des Musikers, in seiner bisherigen Karriere auf.

Der Singer-Songwriter präsentiert in seinem Werk eine sehr verletzliche Seite und lässt die Zuhörer an seinem sehr emotionalen Seelenstriptease teilhaben. Die Hüllen lässt er schon mit Her (a voicenote), einer sehr gefühlvollen Sprachnachricht einer weiblichen Vertrauten, fallen. Gefolgt von dem sehr gefühlvollen Duett Good. Good wurde, wie auch Eyes For You, bereits 2020 mit der britischen Soul-Sängerin Tertia May aufgenommen. Ein weiteres soulgetränktes und vielseitiges Stück ist die Single Remember. Dieser Song entstand in der Zusammenarbeit mit Sänger Samm Henshaw und Hip-Hopperin Mumu Fresh.
Schnell wird klar, dass der Musiker trotz seiner Isolation keineswegs einsam war und so finden sich auch noch weitere Gastauftritte auf der Platte. Da wäre die Grammy-Gewinnerin India Arie, die der Akustik-Ballade Gold Leben einhaucht, oder die malaysischen Singer-Songwriterin Yuna, die auf Talk About It mit ihrer einnehmenden Stimme, die Stimmung auffängt. Aber Isaac geht mit Wake Up sogar noch einen Schritt weiter und kreierte mit dem Alt-Folk-Trio Wildwood Kin einen ganz eigenen Sound rund um das Stück.

Denn auch wenn der Multiinstrumentalist schon lange kein Unbekannter mehr ist, zeigt er auf Honesty doch sehr viele neue Facetten von sich. Er beweist damit auch, dass man sich trotz des Erfolgs immer weiter wagen muss und eine schöne Stimme nicht allein einen guten Musiker ausmacht. Schon früher hatte Isaac mit KünstlerInnen, wie Julia Stone, Duffy oder Paloma Faith zusammengearbeitet. Doch dieses Mal schien es noch persönlicher zu werden und die Songs wirken wie den einzelnen Musikern geradezu auf den Leib geschrieben. Das gleiche haftet seinem Sound an. So mischt er jedem seiner Songs Gefühle zu, die dieser an den Hörer weiterträgt. Bis zum November sollte man die hymnenartigen Stücke allerdings dann auch auswendig können, denn dann kommt der Künstler auf seiner Tournee auch in Deutschland vorbeigeschneit.

Jake Isaac – Honesty
VÖ: 5. März 2021, AntiFragile
www.iamjakeisaac.com
www.facebook.com/iamjakeisaac

Jake Isaac live:
02.11. Stadtgarten, Köln
03.11. Nochtspeicher, Hamburg
05.11. Badehaus, Berlin
06.11. Nachtleben, Frankfurt

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Susan wohnt in Hamburg und wollte früher hauptberuflich Groupie werden, bis ihr ein Exfreund einen Song auf Myspace widmete. Der hat bis heute 200 Klicks. Von ihr.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Das nächste Golden Leaves Festival findet vom 27.-29. August 2021 mit BOY, SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen mehr in Darmstadt statt.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV