Reviews

Veröffentlicht am 12.03.2021 | von Susan

0

THE PAPER KITES – Roses


Foto-© Nettwerk

I’ve been dreaming about you
For a long time in my mind
And I’ve been seeing your face
In the light on the hill
And I can’t help thinking
It’s been a long time now
And I’ve been wondering
How you’ve been
Well the last time we spoke
There was a pain in your heart
You said the rain just falls
Every day on you
And I couldn’t help you anymore
But I can tell you now
You’ve gotta climb those
Heavy tears

(The Paper Kites feat. Aoife O’Donovan – Climb On Your Tears)

Das australische Quintett The Paper Kites kehrt mit ihrem nun schon fünften Studioalbum Roses zurück. Dabei haben sich Frontmann Sam Bentley, Sängerin Christina Lacy, Gitarrist Dave Powys, Bassist Sam Rasmussen und Drummer Josh Bentley für ihre Balladen ein ganz besonderes Konzept überlegt und alle 10 Songs der Platte mit weiblichen Features wie Lucy Rose, Julia Stone, Lydia Cole oder Aoife O´Donovan umgesetzt.

Die Idee dazu hatte Sam Bentley während er die Songs für die neue Platte schrieb. Später stellte er zwar fest, dass es durchaus eine Herausforderung darstellen könnte, die richtigen Künstlerinnen für seine Balladen zu finden, doch aufgeben wollte er den Plan dennoch nicht.

Die letzten Zweifel verflogen ziemlich schnell, nachdem man Julia Stone, die neben Soloprojekten auch die Hälfte des Geschwister-Duos Angus & Julia Stone ausmacht, für den Song Without Your Love gewinnen konnte. Julia gilt als zentrale Figur des australischen Folk-Revivals und hatte keinerlei Probleme die Tiefgründigkeit des Songs zu treffen, die Bentley sich vorstellte. Tiefgründig geht es auch mit For All You Give weiter, der durch die britische Singer-Songwriterin Lucy Rose regelrecht zum Leben erweckt wurde. Die Band aus Down Under lernte Rose schon 2019 auf ihrer Tour durch Großbritannien kennen und schätzen. Die Irin Rosie Carney, die eine nicht unerhebliche Rolle im Song By My Side spielt, musste durch die anhaltende Pandemie für die Aufnahmen besonders kreativ sein und nahm ihren Part kurzerhand in ihrer Londoner Wohnung via Home Recording auf. Das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen und es ist wirklich erstaunlich, was mittlerweile auch schon ohne Soundengineer, über sämtliche Grenzen hinaus möglich ist.

Die US-amerikanische Musikerin Aoife O’Donovan ging für diese Kooperation sogar noch einen Schritt weiter und nahm ihren Part für Climb On Your Tears in ihrem Kleiderschrank in Brooklyn auf. Auch die portugiesische Singer-Songwriterin MARO ist mit von der Partie und verzaubert in der Single Walk Above The City mit ihrer zarten Stimme, die eine perfekte Symbiose mit Bentley bildet.

Die Idee der weiblichen Features ist allerdings nichts Neues. Zuletzt hatten The National für ihr aktuelles Album I Am Easy To Find das normale Band-Muster aufgebrochen und ihren Songs mit diversen weiblichen Features von Kate Stables, Lisa Hannigan oder Sharon Van Etten das weibliche Sahnehäubchen aufgesetzt. Wichtig ist dabei das Stilmittel für sich stehen zu lassen, um das eigene Talent zu unterstreichen. Denn die externen Gesangseinlagen sollen nicht das einzige Merkmal der Platte sein, sondern vielmehr die Stimmung, die sie erzeugen in den Fokus stellen. Das ist The Paper Kites auf ihrem neuen Album jedenfalls gelungen. Sie haben ihren Horizont erweitert und ganz neue Facetten für ihr Klangbild zu aktiviert.

Das die Musiker bei der Wahl der Vokalistinnen nicht auf Newcomerinnen gesetzt haben, darf man aber durchaus mit einem weinenden Auge betrachten, hätten The Paper Kites mit ihren Balladen doch den ein oder anderen Rohdiamanten zu Glanz verhelfen können.

Jetzt befindet sich auf der Feature-Liste eher die Crème de la Crème der weiblichen Songwriter-Szene, aber so sei es drum. Am Ende beweist es nur, dass die Australier nicht nur bei ihren Fans, sondern auch bei ihren internationalen Kolleginnen gut ankommen.

The Paper Kites – Roses
VÖ: 12. März 2021, Nettwerk
www.thepaperkites.com.au
www.facebook.com/thepaperkitesband

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Susan wohnt in Hamburg und wollte früher hauptberuflich Groupie werden, bis ihr ein Exfreund einen Song auf Myspace widmete. Der hat bis heute 200 Klicks. Von ihr.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV