Musiknews

Veröffentlicht am 29.03.2022 | von Dominik

0

ANGEL OLSEN – frische Trauer / frische Liebe

Foto-© Angela Ricciardi

Angel Olsen ist zurück und kündigt mit Big Time ihr neues Album für den 3. Juni via Jagjaguwar an! Dieses entstand inmitten dieser kurzen Zeit, in denen sowohl frische Trauer als auch frische Liebe gleichzeitig auftreten, in denen sich Kummer und Verliebtheit gegenseitig verstärken, verkomplizieren und erklären. In den neuen Liedern der Songwriterin geht es nicht nur um die Transformation von Trauer, sondern auch darum, Freiheit und Freude in den Entbehrungen zu finden, die diese mit sich bringen.

Big Time ist ein Album über die expansive Kraft der neuen Liebe, geschrieben in der Zeit, als Olsen sich als queer outete und ihre ersten Erfahrungen mit queerer Liebe und Herzschmerz machte. Aber dieser Glanz und Optimismus wird durch ein tiefes und vielschichtiges Gefühl von Verlust gemildert. Während Olsens Prozess der Auseinandersetzung mit ihrem Queer-Sein und der Konfrontation mit den Traumata, die sie davon abgehalten hatten, sich selbst voll und ganz zu akzeptieren, fühlte sie, dass es an der Zeit war, sich ihren Eltern gegenüber zu outen – eine Hürde, die sie eine Zeit lang vermieden hatte. “Some experiences just make you feel as though you’re five years old, no matter how wise or adult you think you are”, schreibt sie über diese Zeit. Nach diesem tränenreichen, aber erleichternden Gespräch feierte sie mit ihrem/ihrer Partner*in, ihren Freund*innen, mit Austern und Wein. “Finally, at the ripe age of 34, I was free to be me.” Drei Tage später starb ihr Vater, dessen Beerdigung Olsen zum Anlass nahm, den/die Partner*in ihrer Familie vorzustellen. Nur zwei Wochen später erhielt Olsen den Anruf, dass ihre Mutter in der Notaufnahme lag. Eine Zeit im Hospiz kam bald darauf, und eine zweite Beerdigung folgte kurz nach der ersten. Eine weitere Reise zurück nach St. Louis, eine weitere Trauerbewältigung, eine weitere Vertiefung und Intensivierung dieser noch jungen Liebe. Drei Wochen nach der Beerdigung ihrer Mutter war Olsen im Studio, um dieses unglaublich weise und zärtliche neue Album Big Time aufzunehmen.

“I can’t say that I’m sorry / when I don’t feel so wrong anymore”, beginnt das neue Album, ihre Stimme ist dabei weicher und offener als je zuvor, als würde sie durch ein hart erkämpftes Lächeln singen. All the Good Times, ein schwirrender Knaller mit Anspielungen auf JJ Cale, eröffnet das Album und dient als erster Vorbote mit einer triumphalen und fröhlichen Note. Das Video zum Song, in dem Olsen und ihr/e Partner*in zu sehen sind, wurde von Kimberly Stuckwisch gedreht, die bereits am Video zu Like I Used To aus dem letzten Jahr mitgearbeitet hat. Stuckwisch fügt hinzu: „Angel’s story is a gift. It allowed me to visually explore the universal themes of love, loss, and most importantly what holds us back from realizing our true selves.“

Big Time wurde zusammen mit dem Co-Produzenten Jonathan Wilson in seinen Fivestar Studios in Topanga, Kalifornien, aufgenommen und gemischt. Drew Erickson spielte Klavier, Orgel und kümmerte sich um die Streicher-Arrangements, Olsens langjährige Bandkollegin Emily Elhaj spielte Bass. Das Album erscheint auf CD, digital, Doppel-LP sowie Indie-exklusiv auf pinkem Doppelvinyl. In Deutschland wird es die farbige Vinyl außerdem exklusiv im limitierten Bundle mit einem Totebag bei JPC, HHV und Flight13 geben.

Übrigens: Anstelle des üblichen Vorbestellungspreises beinhaltet jedes direkt beim Künstlerin- oder Label-Store bestellte Exemplar von Big Time auf Angels Wunsch eine zusätzliche Gebühr, um die CO2-Emissionen jedes Stücks auszugleichen. Jagjaguwar berechnete in Zusammenarbeit mit Terra Lumina Consulting die Emissionen und Kosten, um die CO2-Negativität für die “Wiege bis zur Bahre“-Nutzung jedes physischen Exemplars zu erreichen: vom Abbau der Materialien über das Pressen und den Versand bis hin zum Stromverbrauch des Plattenspielers zu Hause. Angel wird die CO2-Emissionen durch den Kauf von CO2-Ausgleichen über Native ausgleichen und das Medford Spring Grassland-Projekt unterstützen.

Big Time Tracklist:
1. All the Good Times
2. Big Time
3. Dream Thing
4. Ghost On
5. All The Flowers
6. Right Now
7. This Is How It Works
8. Go Home
9. Through The Fires
10. Chasing The Sun

Angel Olsen Tour:
04.10.22 München, Freiheitshalle
07.10.22 Berlin, Huxlyes
13.10.22 Köln, Gloria

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF22

    GLF22

    Es geht wieder los! Das GLF22 findet vom 26.-28. August 2022 mit Kevin Morby, SOHN, Alli Neumann, Alice Phoebe Lou, Grandbrothers, Lucy Dacus, Charlie Cunningham, Yard Act uvm. im Schlosspark Kranichstein statt. Alle Infos, Tickets und das komplette Line-Up findet ihr auf unserer Festival Homepage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Vom 12. – 17. Juli 2022 findet das Endlich Open-Air erneut auf dem Messplatz in Darmstadt statt. Bisher bestätigt sind Element of Crime, Danger Dan, Lea und Aurora – weitere Namen folgen noch.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV