Buchvorstellung no image

Veröffentlicht am 4.02.2010 | von Dominik

0

NICK CAVE – Der Tod des Bunny Munro (Hörbuch)

„Everything is collapsing, dear
All moral sense has gone
It’s just history repeating itself
And babe, you turn me on“

(Nick Cave – You Turn Me On)

Bunny Munro ist Vieles: Kosmetikwarenvertreter, Trinker, Rüpel, Sohn, Vater, Sexsüchtig. Egal welche Frau sich gerade in seiner Umgebung befindet, sie macht ihn an – ob dick oder dünn, dünkelhaarig oder blond, schlau oder intelligent – er wird versuchen seinen Charme bei ihr spielen zu lassen. Seine Art des Rock’N’Roll Lifestyles eben: Sex und Alkohol und weniger Rock’N’Roll. Das bedeutet nicht, dass er seine Frau und seinen Sohn nicht liebt. Aber auch nicht, dass er sich seiner Schuld bewusst wird als sich seine Libby umbringt. Wie kann er denn etwas für ihre psychischen Probleme können? Und so sind sie dann allein – Vater Bunny und Sohn Bunny Junior – während der Vater die Flucht ergreift, vor der Einsicht und der Schuld, in Form des Geistes seiner Frau. Also schlagen sie sich mit ihrem kleinen Fiat Punto von einem Verkaufsbesuch zum Nächsten, immer mit der Hoffnung auf eine schnelle Nummer für den Vater, während Bunny Junior draußen im Auto seine Enzyklopädie durchstöbert. Doch eins wird schnell klar – das Ganze kann kein gutes Ende haben.

„I can’t get no satisfaction
I can’t get no satisfaction
‚Cause I try and I try and I try and I try
I can’t get no, I can’t get no“

(Rolling Stones – Satisfaction (I Can’t Get No))

Der Tod des Bunny Munro“ ist Nick Caves zweiter Roman, der in der Hörbuch-Fassung von Blixa Bargeld, einem alten Weggefährten Caves, gelesen wird. Und was soll man sagen – die Stimme und die Sprachhaltung von Bargeld passen einfach zu diesem dubiosen und schmierigen Charakter des Bunny Munro. Schön wie er in den dialogischen Szenen die Parts der verschiedenen Charaktere unterschiedlich anlegt. Nicht so schön allerdings, dass man Blixa Bargeld, obwohl es sich bei ihm nicht um einen ausgebildeten Sprecher handelt, auch direkt die Wortregie überlassen hat. Er leitet sich also selbst. An manchen Stellen merkt man, dass dort eigentlich hätte eingehakt werden müssen, da die Aussprache von einem Wort nicht stimmte oder man das Glucksen von einem trockenen Mund hört. Trotzdem sowohl sprecherisch als auch von der Auslegung des Stoffes eine gute Leistung Bargelds.

„Männer sind Schweine
Frage nicht nach Sonnenschein
Ausnahmen gibts leider keine
In jedem Mann steckt doch immer ein Schwein“

(Die Ärzte – Männer sind Schweine)

Nunja – was ist es, dass einen über sechs CDs, über 400 Minuten und unzählige sehr ausschweifende Frauenkörperschilderungen bei „Der Tod des Bunny Munro“ fesselt? Um nicht dem Vorwurf der Ärzte zu erliegen – es ist nicht die Sexsucht des Hauptcharakters, sondern eher die Hoffnung, dass sich dieser wieder aufrappelt bzw. am Ende seiner Abwärtsspirale angelangt ist und sein Handeln endlich hinterfragt. Nach der ersten CD traut man Bunny Munro eigentlich alles zu – was auch einen gewissen Reiz für die Geschichte hat – denn man weiß nie wie schlimm es denn noch werden kann. Was man aber auch gerade wegen des kleinen Bunny Junior nicht hofft. Blixa Bargeld setzt das Ganze in der Hörbuchform passend um und zeigt sich als gute Besetzung – wobei man sicherlich noch mehr aus ihm hätte herausholen können, wäre eine zusätzliche Wortregie an der Produktion beteiligt gewesen.

 3-4von5

Der Tod des Bunny Munro – Nick Cave
Regie: Blixa Bargeld
Sprecher: Blixa Bargeld
Produktion: Der Hörverlag 2009
Art: Lesung
Dauer: ca. 427 Minuten
6CDs/24,95

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV