Reviews no image

Veröffentlicht am 22.04.2011 | von Azhar

0

BONOBO – Black Sands

Schubladen sind im Idealfall schlimmstenfalls unheimlich stickig, das muss sich wohl Simon Green aka. Bonobo inzwischen denken. Ganze 11 Jahre sind seit seinem durchaus soliden Debüt ‚Animal Magic‚ vergangen und aus dem talentierten, aber doch bedingt innovativem Klangbastler ist mittlerweile ein kommerziell und künstlerisch gefeiertes Ein-Mann-Orchester geworden. ‚Black Sands‚ nennt sich das aktuelle Album des Ninja Tune-Veteranen und gefällt schon einmal mit einem pittoresken Artwork sondersgleichen.

Wie immer aber zählen die inneren Werte und die haben es in sich. Vom ersten bis zum letzten Track liefert Green sein Meisterstück ab: ein perfekt aufeinander geschichtetes Werk mit filigraner Klangästhetik, dessen Arrangements trotz der unterschiedlichsten Klangquellen zu jeder Zeit stets homogen wirken. Dabei wirkt ‚Black Sands‘ zu keinem Zeitpunkt bemüht oder gar größenwahnsinnig. „Organisch“ mag inflationär verwendet anmuten, ist aber gerade hier durchaus treffend. ‚Black Sands‘ wurde in der Presselandschaft als „ambitioniert“ bezeichnet, was den 11 Tracks aber keineswegs gerecht wird, schließlich wurde hier auch entsprechend abgeliefert.

Bonobo – Black Sands
VÖ: 26. März 2010, Ninja Tune
http://www.myspace.com/sibonobo
http://www.bonobomusic.com

httpv://www.youtube.com/watch?v=Ua2loiGHZ38

Achtung, Achtung – wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für den Auftritt von Bonobo mit kompletter Band am 8. Mai in der Centralstation Darmstadt – wer gewinnen will schreibt uns bis zum 6. Mai (14 Uhr) eine Mail mit seinem Namen und dem Betreff ‚Bonobo‘ an info@bedroomdisco.de! Wir wünschen viel Glück!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV