Film

Veröffentlicht am 22.05.2012 | von Dominik

0

WEEKEND – Filmkritik & Verlosung

Du kennst das, wenn man das erste Mal mit einem Unbekannten schläft. Du bist wie eine leere Leinwand und du kannst bestimmen, wie du darauf erscheinen wirst. Wer du sein willst. Und das ist das Interessante, denn jeder macht das.

(Glen – Weekend)

Für ein Kunstprojekt soll das Tape sein, sagt Glen (Chris New) und hält seiner Errungenschaft der letzten Nacht das Aufnahmegerät vor die Nase. Russell (Tom Cullen) soll erzählen, wie sie sich gestern getroffen habe, wie es zur gemeinsamen Nacht kam und beschreiben, was er gefühlt hat. Nach kurzem Widerstand, fängt Russell an zu erzählen.

Es war eigentlich nicht unbedingt ein besonderer Abend, abgesehen davon, dass sich Russell und Glen in einem ebenfalls nicht unbedingt besonderen Club über den Weg gelaufen sind und nach einigen Drinks zusammen im Bett landeten. Von Anfang an fühlen sich die beiden homosexuellen Männer zueinander hingezogen, ohne viel voneinander zu wissen. Während Russell sich nach der großen Liebe sehnt, gilt für Glen nur das Hier und Jetzt – eine Beziehung kommt für ihn nicht in Frage und dass nicht nur weil er nach dem Wochenende für unbestimmte Zeit nach Amerika ziehen wird. Dennoch verbringen die beiden das gesamte Wochenende miteinander.

Im Film selbst sagt Glen, dass sein Kunstprojekt sowieso von niemandem Beachtung erhalten wird, geht es doch um Schwule und Sex: „..niemand wird sich das anhören, weil es um schwulen Sex geht. Nur Schwule werden kommen, weil sie ein bisschen Schwanz erwarten. Die Heteros werden nicht kommen, weil es nichts mit ihrer Welt zu tun hat. Sie schauen sich Bilder an von Flüchtigen, Mord oder Vergewaltigung. Aber schwuler Sex? Vergiss es!“ – vielleicht sprechen in diesem Moment die Macher von ‚Weekend‚ aus ihm. Doch den Film aufgrund der sexuellen Orientierung der Charaktere abzutun, würde dem Werk von Regisseur Andrew Haigh, der gleichzeitig auch für den Schnitt und das Drehbuch zuständig war, nicht gerecht werden. Vielmehr handelt es sich bei ‚Weekend‘ um eine der schönsten Liebesgeschichte des letzten Jahres – romantisch, direkt, voller intimer Momente und wundervoll bebildert.

Weekend (UK 2011)
Regie: Andrew Haigh
Darsteller: Tom Cullen, Chris New, Jonathan Race, Laura Freeman, Loretto Murray, Jonathan Wright
DVD-VÖ: 9. März 2012, GMfilms

In Zusammenarbeit mit GMfilms verlosen wir 3 Exemplare der Limited Edition der DVD von ‚Weekend‚ – ihr wollt gewinnen, dann schreibt uns bis zum 5. Juni eine Mail mit eurer Adresse und dem Betreff ‚Weekend‘ an gewinnen@bedroomdisco.de. Wir wünschen viel Glück!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV