Film

Veröffentlicht am 26.09.2012 | von Dominik

0

DIE TRIBUTE VON PANEM – THE HUNGER GAMES – Filmkritik

Ab jetzt musst du ihnen zeigen, was du gelernt hast! Sie sollen dich in Erinnerung behalten!

(Haymitch Abernathy – Die Tribute von Panem – The Hunger Games)

Erfolgreiche Fantasy-Buchreihen für junge Erwachsene dienen nicht erst seit dem Abschneiden der Herr der Ringe-Reihe, den Twilight– oder Harry Potter-Verfilmungen als potentielle Geldmaschinen. Daher lag es auf der Hand, dass auch die äußerst erfolgreiche Buch-Triologie ‚Die Tribute von Panem‚, aus der Feder von Suzanne Collins, früher oder später eine Filmadaption erhalten würde. Auf DVD und Blu-ray gibt es mittlerweile den ersten Teil der Reihe: ‚Die Tribute von Panem – The Hunger Games‚.

Jährlich müssen sich die Jugendlichen aus den Distrikten des totalitären Staates Panem davor fürchten ihren Namen bei der Auslosung für die Hungerspiele zu hören. Dabei treten 24 per Los Auserwählte gegeneinander in einem blutrünstigen Turnier um Leben und Tod gegeneinander an, bis es nur noch einen Überlebenden gibt. Als das Los ihrer kleinen Schwester gezogen wird, nimmt die 16 jährige Katniss (Jennifer Lawrence) deren Platz ein und zieht zusammen mit Peeta (Josh Hutcherson), den sie seit ihren Jugendtagen kennt, für ihr Distrikt in die Arena ein. Dort beweihräuchern sich die Reichen und Mächtigen, während die jungen Menschen um ihr Leben kämpfen und letztlich nur kleine Spielfiguren im politischen Spiel der großen Macher sind. Trotz allem hält sich Katniss gut und wird sogar zu so etwas wie einem Publikumsliebling – was dem Präsidenten von Panem immer mehr zu einem Dorn im Auge wird!

Für einen jugendlichen Roman-Stoff ist ‚Die Tribute von Panem‘ erstaunlich düster, brutal oder kurz: erwachsen! Das zeigt sich so auch in Teil eins der Verfilmungen. Diese schwingt sich von den trostlos-verwahrlosten Distrikt-Gegenden zur überladen ausstaffierten Hauptstadtkulisse auf, gerät hier und dort etwas zu überzeichnet, zieht einen dann aber zum Showdown immer mehr in seinen Bann, während gleichzeitig die zuvor etwas blasse Jungdarstellerin Jennifer Lawrence immer mehr zur tragenden Figur des Geschehens erwächst. Man kann gespannt sein auf neue Geschichten aus Panem!

The Hunger Games (USA 2012)
Regie: Gary Ross
Darsteller: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Woody Harrelson, Stanley Tucci, Donald Sutherland, Lenny Kravitz
DVD-VÖ: 30. August 2012, Studiocanal

httpvh://www.youtube.com/watch?v=MTHd6A7JOKQ

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV