Film

Veröffentlicht am 1.02.2013 | von Tobias

0

LOOPER – Filmkritik

Du bist also ich in 30 Jahren!

(Joe – Looper)

Früher war es leicht einen guten Actionfilm von einem schlechten zu unterscheiden. Es gab Namen die signalisierten einem schon von Weitem einen gewissen Qualitätsanspruch innerhalb des Genres: Richard Donner, John McTiernan, zumeist auch Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis, um nur ein paar wenige zu nennen. Heute ist jedoch leider alles anders. Schwarzenegger hat lieber Politik gemacht und Willis hat sich eine Weile ganz dem Actionfilm losgesagt. Dann Bruces Rückkehr – doch es war nicht immer alles so gelungen wie zuvor. Dieser Tage erscheint nun sein neuster Streich ‚Looper‚ auf DVD und BluRay und wir haben einen genaueren Blick riskiert.

In der Zukunft ist Zeitreisen möglich aber auch verboten. Der Mob hat aber diese Möglichkeit für sich entdeckt, um unbeliebte Personen aus dem Verkehr zu ziehen. Das Prinzip dabei ist einfach: Die zu ermordende Person wird in die Vergangenheit geschickt und dort von sogenannten Loopern getötet und entsorgt. Ein perfektes System, da die besagten Personen einfach aus der Zeit ausradiert werden. Einer dieser Looper ist Joe (Joseph Gordon-Levitt), der seinen Job mit stoischer Gleichgültigkeit erledigt, bis er bei einem seiner Aufträge sein Zukunfts-Ich töten soll. Nur ein kurzer Moment des Zögerns reicht aus um ihm die Flucht zu ermöglichen. Von nun an jagt Joe seinem alten Ich hinterher um seinen Fehler ungeschehen zu machen und in Frieden bis zu seinem Tod durch sich selbst leben zu können. Immer mehr stellt sich jedoch heraus, dass in der Zukunft ein neuer Gangsterboss alle Looper auslöschen lässt. Joe hat die Möglichkeit in der Gegenwart die Zukunft zu ändern und den jungen Mafiakönig zu töten und seine eigene Existenz zu bewahren.

Zukunftsszenarien sind immer schwierig filmisch umzusetzen. Wenn Gegenwarts- und Zukunfts-Ich aufeinander treffen, endet das meist in Unstimmigkeiten und logischen Fehlern. Filme, die mit diesem Thema punkten, kann man an einer Hand abzählen. Ein Highlight ist nach wie vor ‚Zurück in die Zukunft‚. Bei ‚Looper‘ handelt es sich aber nicht um eine Komödie, sondern um einen knallharten Actionfilm, der auch durchaus überraschend ist. Zu weiten Teilen schafft er es eine wirklich glaubhafte Geschichte zu erzählen, erliegt zur Mitte bewusst einem Logikfehler und gegen Ende leider seiner selbst aufgebauten Komplexität, was dem großen Ganzen aber nicht schadet. Bruce Willis ist griesgrämig und selbstironisch, wie eh und je, sein junger Gegenspieler Joseph Gordon-Levitt nährt (trotz ungewohnter Gesichtsmaske) gleichzeitig weiterhin die Hoffung, dass er bald schon in die Fußstapfen der ehemaligen Actionstars treten wird. Dazu zieht sich noch eine sehr schöne Visualität durch den ganzen Film, besonders gut zu sehen bei der Darstellung von Erlebnis-Lücken zwischen Vergangenheit und Zukunft. Wir verzichten somit lieber auf den neuen Schwarzenegger Film und machen es uns daheim mit der DVD oder BluRay von ‚Looper‘ bequem.

Looper (USA 2012)
Regie: Rian Johnson
Darsteller: Joseph Gordon-Levitt, Bruce Willis, Emily Blunt, Paul Dano, Noah Segan, Piper Perabo, Jeff Daniels
DVD-VÖ: 21. Februar 2013 Concorde Video

httpvh://www.youtube.com/watch?v=38_S2fCg7QE

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV