Kritik no image

Veröffentlicht am 20.02.2018 | von Dominik

0

BLADE RUNNER 2049 – Filmkritik & Verlosung

Früher waren die Dinge einfacher.

(K – Blade Runner 2049)

Immer wenn etwas mit einem Kultfilm passieren soll – sei es eine Fortsetzung oder ein Remake – ist die Skepsis groß. Erreicht der neue Film die Qualität, den Charme des Originals, können die Macher einen neuen Twist finden, der die Thematik und den Stil ins heutige Kino herüber rettet? Ein ganzer Sack Skepsis als Gepäck, der natürlich auch gerade bei einem Klassiker des Science Fiction Genres, wie es Blade Runner bis heute ist, allen Beteiligten aufsetzt. Doch man fand mit Regisseur Denis Villeneuve (Prisoners, Sicario, Arrival) einen der vielleicht derzeit angesagtesten Regisseure unserer Zeit, der es immer wieder versteht, zwischen visuell beeindruckenden Stücken, Charakter-Dramen und spannenden Action-Thrillern zu switchen, als würde er jedes Genre aus dem FF beherrschen. Und dann wäre da ja auch noch Ryan Gosling als Hauptdarsteller, dessen Name sowieso über allem prangert, und die Beteiligung von Harrison Ford, der seine Rolle wieder aufnahm. Da kann doch eigentlich gar nichts mehr schief gehen oder?

Los Angeles ist in 2049 eine Stadt voller Staub, Trostlosigkeit und in der künstliche Menschen, Hologramme und die letzten Menschen nebeneinander leben. Nachdem 2023 die Herstellung von Replikanten – künstliche Menschen, die zum Einsatz in den Weltraum-Kolonien gezüchtet wurden, verboten worden war, legt der brillante Mogul Niander Wallace (Jared Leto) ein neues Modell vor, das 2036 wieder in Produktion geht. Um ältere Modelle, die sich auf der Erde illegal verstecken, aufzuspüren gibt es weiterhin die sogenannten Blade Runner. K (Ryan Gosling) stößt bei seiner Arbeit auf ein düsteres Geheimnis, das ihn nicht nur auf die Spur eines ehemaligen Blade Runners (Harrison Ford) bringt, sondern auch die letzten noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen ins Chaos stürzen könnte!

Die Erwartungen waren nach den ersten Ausschnitten und Trailern, sowie dem Bekanntwerden der beteiligten Personen an der Blade Runner-Fortsetzung schon riesig und Denis Villeneuve schuf eine düster-staubige Zukunftsvision, die wirklich alles hielt, was man sich wünschen konnte. Lange fließende Einstellungen, in rot-orange Farbfilter getaucht ziehen einen gar physisch in die Handlung, während man das Gefühl hat zwischen Sand und Staub die Luft zum Atmen geraubt zu bekommen. Blade Runner 2049 ist so viel mehr als großes Bombast-Blockbuster-Kino – philosophisch, mitreißend, auch auf 164 Minuten hoch spannend und damit vielleicht auch ein Film, der in ein paar Jahren als einer der Klassiker des Genres der heutigen Zeit gelten wird. Großes Kino, das man gesehen haben sollte!

Blade Runner 2049 (USA 2017)
Regie: Denis Villeneuve
Cast: Ryan Gosling, Harrison Ford, Robin Wright, Jared Leto, Ana de Armas
Heimkino-VÖ: 15. Februar 2018, Sony Pictures Home Entertainment

In Kooperation mit Sony Pictures Home Entertainment verlosen wir zum Heimkino-Start von Blade Runner 2049 jeweils eine Blu-ray und eine DVD zum Film! Ihr wollt gewinnen? Dann schreibt uns bis zum 27. Februar eine Mail mit eurer Adresse und dem Betreff „Blade Runner 2049“ an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück habt ihr den Film schon bald bei euch im Briefkasten!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV